Professional Audio | Video | Mediaproduktion

Fotosync zu Google ohne Google Fotos & Picasa

Da Google ja nun bald Picasa einstellen wird und damit die Möglichkeit weg fällt eine Fotostruktur durch Ordner in die Google Fotos zu spiegeln habe ich jetzt 2 Wochen getüftelt.

Das „tolle“ neue Google Fotos setzt auf Datenspiegelung in 2 Ordner hauptsächlich von Android aus – Den „Sofort Upload“ und „Automatische Sicherung“ von dort aus man ja die Fotos wegsortieren kann in die Ordner die man angelegt hat – aber es gibt einem keine Möglichkeit mehr diese Bilder zurück auf den Rechner zu syncen. Diese Desktoptools für Google Fotos sind nur dafür ausgelegt die Bilder in die Cloud zu schießen nicht aber sie aus der Cloud auf den Rechner zu speichern.

Sicher kann man auch in gewissen Abständen komplette Ordner aus Fotos „sichern“ aber ein Sync sieht mMn anders aus!

Also habe ich beschlossen die App „Fotos“ vom Smartphone zu löschen und setzte nun voll auf „Google Drive“ – dazu nutze ich dieses Google Tool

Nachteil: Alle Fotos werden auf den Cloudspeicher angerechnet – was mit aber bei 19GB völlig Schnurtz ist! Der Sync der Foto-Ordner vom Desktop erfolgt mit der Drive-App für Windows oder der Smartphone Drive App dort kann ich alle Ordner die ich mit Drive spiegeln will auswählen und entweder startet das Toll beim Windowsstart mit oder ich starte es manuell – die Bilder werden in beide Richtungen gesynct, also selbst wenn ich ein Foto mit dem Handy knippse und in einen Drive Ordner lege landet es auch auf dem heimischen Desktop – so finde ich das Toll… Nicht dass ich einen Ordner mit massig Bildern oder Unterordnern nach Datum habe und mich dann tot suchen kann, welches das richtige Foto nun war und zum anderen sind .webp Dateiendungen, die nur Chrome oder die Picasa Anwendung zu interpretieren weis…

Zum Teilen fällt auch wieder doppelter Traffic an weil das Bild oder die Bilder zum Teilen auf Google-Plus erst auf das Smartphone herunter geladen werden müssen um sie dann wieder zu Plus zu schicken – da kann es schon mal passieren dass der Upload hängen bleibt – ihr kennt das Bild mit dem Kringel ja schon was man dann sieht – mei was war das mit Picasa schön als das Bild serverseitig kopiert wurde…

Ich finde es Schade dass Google diesen Weg geht und ich hoffe das sie vielleicht wieder beim Entwickeln ihrer Applikationen etwas mehr Hirnschmalz einsetzen was die Usability angeht – für mich sind die Google Fotos jedenfalls so nicht nützlich und ich gehe jetzt über den Drive