Professional Audio | Video | Mediaproduktion

Mining

Bitcoin Mining – Gekkoscience 2Pac auf Antrouter R1 konfigurieren

Da der Bitcoin Hype gerade wieder hoch kocht hab ich selbst auch mal etwas herum experimentiert.

Der Antrouter R1 ist ein kleiner knuffiger Accesspoint und Router welcher auch unter OpenWRT als Repeater konfiguriert werden kann – an einer Fritzbox geht das leider nicht Zitat: „FRITZ!Box unterstützt nicht das veraltete Verfahren WDS (Wireless Distribution System). Um das neue Verfahren zur Reichweitenvergrößerung zu nutzen, müssen alle verwendeten FRITZ!Boxen dieses unterstützen.“

Man kann den R1 aber ganz einfach als Wlan Client einrichten und ein Gerät an den LAN Port koppeln.

Der USB Port am R1 Router liefert stramme 2A welche man schön zum laden eines Smartphones nutzen kann – oder um einen externen Miner anzuschließen ^^

lt. Handbuch ist alles für einen Antminer U3 vorkonfiguriert – und das funktioniert sicher auch aber in meinem Fall versuchte ich einen Miner Stick Gekkoscience 2PAC. Dieser kann mit jedem aktiven USB-Hub betrieben werden und 2A am USB Port laden praktisch dazu ein.

Glücklicherweise sind die Treiber des U3 auch mit dem Gekkoscience kompatibel und so braucht es nur etwas Studiums der jeweiligen Handbücher um den 2PAC einzustellen. Hier ein Kleines Howto:

Zuerst muss der R1 konfiguriert werden:

R1 mit LAN verbinden – Login

mit WLAN verbinden

  • Login
  • Network > Wifi > Scan
  • Eignes WLAN auswählen
  • in Interface Configuration Mode „Client“ wählen
  • Finetuning über Device Configuration – Advanced Settings: den Country Code und Distance Optimization einstellen

es wird ein neues Interface WWAN erstellt – somit wäre der R1 rein als WLAN Client eingerichtet.

 

Um den R1 als Miner zu aktivieren geht man zum Reiter MINER

Hier muss man sich zuvor einen Account bei antpool.com erstellt haben und trägt bei BITMAIN USER ID seine Email ein – die EMAIL = USERID (etwas verwirrend und schlecht beschrieben)

der R1 generiert automatisch einen Subaccount und einen Worker und legt los.

 

Um den Gekkoscience 2PAC jetzt mit dem R1 anzusteuern muss man zunächst einen Subaccount bei Antpool.com anlegen.

Bei Antpool.com anmelden

Reiter Settings

auf Add Subaccount klicken und 2PAC-Namen Vergeben (möglichst einen Unique Namen verwenden 2PAC war z.B. schon vergeben)

die Bitcoin Wallet Adresse eintragen bei R1 und bei 2PAC

(Payment sollte jeder selbst entscheiden – für SOLO Mining auf SOLO)

 

Nun am R1 anmelden

Reiter Miner > U3 Configuration

und hier die Pools und jeweils den Worker + Passwort eintragen (Bei anderen Pools als Antpool entsprechend dort vorarbeiten und Daten übernehmen) Bei Antpool reicht der Subaccount als Workername

Für Antpool Solo Mining:

stratum.antpool.com:3333

stratum.antpool.com:443

solo.antpool.com:443

Pool Balance Failover

 

In den U3 Configuration – Advanced Settings

kann man voltage 1.5 und frequency 200M wählen. Nach dem Speichern dieser Werte muss der R1 Stromlos gemacht werden um diese zu übernehmen – man kann dann gleich den Gekkoscience 2PAC anstecken – nach dem Boot vom R1 geht es sofort los. (Edit: Die Voltage Angabe im Befehl ist irrelevant für den 2PAC da dort die Core Spannungen für die Mining Chips über einen Poti am Stick geregelt wird – Justage ist nicht notwenig ausser man will den 2Pac am Limit betreiben)

 

Noch ein Tipp – Unter System > Software > Reiter Configuration war bei mir das Falsche Repository eingestellt – es muss lauten

src/gz barrier_breaker http://downloads.openwrt.org/snapshots/trunk/ar71xx/generic/packages/packages/