Professional Audio | Video | Mediaproduktion

…und damit endet mein Kryptowährungs-Experiment

Zuletzt wurde durch diese Nachricht wieder mal meine Aufmerksamkeit erweckt:
https://www.welt.de/print/die_welt/finanzen/article191509857/Was-hinter-der-Kursexplosion-des-Bitcoin-steckt.html

Ich sag mir da ja immer: „Die sind vom Fach die müssen wissen von was sie schreiben“

Ich hatte mir 2017/2018 einen Miner gebaut, nur um dann festzustellen, dass die Grafikarten Ära bei ZCash zu ende geht und die ASICs Einzug halten. So ein Miner ist erstmal ne deftige Investition und bis man diese wieder erwirtschaftet hat in diesen lebhaften Zeiten… ich muss nicht weiter reden. Was ich an CoinWert 02-2018 noch hatte ging rapide in den Keller. Ich will nicht sagen dass die ASICs den ZCASH Wert ruiniert haben. Aber wenn der Kleinste ASIC die fast 10fache Leistung hat bei selben Energieverbrauch, ist irgendwie klar, dass der Coin in den Keller rutscht. Dazu muss ich kein studierter Ökonom sein.

Ich nutze jetzt einfach diesen winzigen Aufschwung um mein Experiment zu beenden. Bitcoin, Etherium und Zcash sind verkauft und die Wallet und den Trading Account werd ich sicher auch bald schließen. Ich bin mit Krypto erstmal durch.

So interessant ich den Gedanken fand, zu hause etwas nebenbei Minen zu können so schnell hab ich dann auch kapiert dass die Hardware schnell die Leistung überholt und JEDER dann versucht die Hardware noch irgendwem anzudrehen. Da werden dann Märchen von der Mysteriösen Bitcoin Lotterie erzählt.

Um die Chronologie der Scheiterns mal aufzuzählen ^^ , diese Hardware habe ich getestet:
Geckoscience 2Pac Stickminer
Bitmain Antrouter R1 (BTC)
Blackarrow X1 (Android Miner)
Bitmain Antminer S7-F1 (BTC)
PC-Miner ( 4x GTX 1050 ) (ZCASH)

Der Pionier-Gedanke vom dezentralen Geld, welches nicht bankenabhängig sein soll hatte mich ebenfalls fasziniert. Doch die Nutzbarkeit, Delays bei der Transaktion, diverse dubiose und pleite gegangene Krypto-Markets, die Betrügereien und die ständige Angst bei einem Hack alles zu verlieren machten mich da nicht richtig froh. Vom Strompreis brauch ich ja auch gar nicht erst reden bei 32 Cent die KWh. Der Kryptomarkt ist mMn noch schlimmer als der Aktienmarkt. Man braucht Zeit um sich damit auseinander zu setzen und auch das Interesse. Leute die Ihr Geld einfach blauäugig da rein investieren und sich dann nicht mehr damit beschäftigen – sorry so funktioniert das nicht? Das ist kein Fonds wo sich einer darum kümmert das Risiko auszugleichen.

Auch die Transaktionsgebühren sind so ein Thema mit dem Sparfuchsblumi nicht so richtig klar kommt. Je Nach Coin kommt da schon mal ne Transaktionsgebühr von 4-8€ PRO TRANSFER dazu. Für Das Geld bekommt man schon nen BigDöner mit Käse und Scharf!!! ^^

Mittlerweile ist so ein Coin auch nicht Unabhängig, wie man bei dem ganzen Bitcoin Cash geforke und dem Kryptowar dahinter mitbekommen hat – hat es dem Coin irgendwas genutzt? Nein der BTCSV Erfinder müsste eigentlich ne Dicke Klage an den Hals bekommen weil er beide Coins fast ruiniert hat – Aber er Hält halt einen Großteil der Miner. Wahrscheinlich traut es sich deshalb keiner.

Es wird also Zeit da jetzt für mich nen Strich drunter zu ziehen