Professional Audio | Video | Mediaproduktion

Bullshitnews

Erlebnisse mit der Deutschen Post

Ich bin ja nun schon länger in der Welt unterwegs. Ich versende auch schon länger Post und Pakete. Ich mag das Internet da sehr, weil man bequem zuhause alles schon fertig machen kann und dann stopft man es einfach nur in die entsprechenden Behälter oder gibt’s ab und freut sich, dass alles etwas fluppiger läuft. Aber dann gibt’s so Tage wo man sich fragt was der Murphy wieder gegen einen hat.

Gestern z.B. habe ich eine DVD Collectors Edition verkauft, die vom Pack Maß nun mal etwas von der Norm abweicht. Sie passt aber problemlos in einen DIN A4 Luftpolserumschlag. Jetzt gibt’s diese Urdeutschen Menschen, die alles stur nach Vorschrift machen und genau an so jemanden muss ich heute kommen, weil die Hauptpost Filiale streikt.

Im Grunde fällt es unter Warensendung (2,20 € Warensendung Maxi 1.000 g bis 5 cm) da ich aber fair bin und das wirklich Dick ist frankiere ich das als Maxibrief teurer (2,70 € Maxibrief bis 1.000 g). Auf der Postfiliale gehe ich hin und gehe quasi davon aus dass die Dame nickt und die Scheiße einfach versendet wird.

Stattdessen gehen die Diskussionen los: mit einem Süffisanten Augenklimpern als wäre man Strunzdoof werde ich aufgefordert das Versandlabel zu ändern. Die Schablone sagt das es so nicht versendet werden kann. Ich müsse das im Internet Stornieren man könne hier nix nachfrankieren. Oder ich zahle 2,20€ und man druckt ein neues Label… Als ich nachfrage wieso man das jetzt für 2,20€ versenden kann und für 2,70€ nicht.. ja das wäre so…

ALTER!!! Ich werde bekloppt mit solchen Menschen!!! Wenn die Post kein Geld mehr verdienen will muss sie einfach nur so weiter machen. Ich versende sowieso lieber mit Hermes.

Zuletzt hat man mir erklärt, als ich ebenfalls ne Warensendung für 2,20€ schicken wollte die etwas dicker ist, dass es jetzt ne WÜWA (Bücher/Warensendung) gibt für 2,35€ und da hab ich einfach die Differenz gezahlt und damit war das erledigt. Unfähige Leute gibt’s wie Sand am Meer und ich hab irgendwie immer Glück oder wie??! Wenn ich 2,70€ schon gezahlt habe müsste ich eigentlich den Arsch geküsst bekommen, weil ich quasi mehr zahle als nötig. Stattdessen komm ich mir vor wie ein dummer Junge weil ich jetzt doppelt gezahlt hab. Ach das reicht ja nicht. 4€ hab ich hingelegt und 20 Cent wieder bekommen – also 6,50€ Versand – der Tag ist gelaufen die Laune im Arsch und alles nur wegen Leuten die Urdeutsch sind.

Beschwerde ist raus! Ich hoffe, dass ich wenigstens dort im Support an einen Menschen gerate der das ebenfalls nicht so richtig nachvollziehen kann und ich die 2,70€ wieder erstattet bekomme. Man wird sich ja an nem Tag mit so einem Kack Erlebnis nochmal was wünschen dürfen!

Mein Mediashop Experiment

Ich glaube ich werde langsam Alt oder Doof. Ich oute mich hiermit öffentlich Zeug beim Mediashop gekauft zu haben ^^

Aber der Reihe nach. Als noch DDR war und ich ab und zu Westfernsehen krieselig mit meinem Schwarzweiss Fernseher rein bekam hing ich an der Werbung und stellte mir vor wie Geil doch das Zeug sein musste was die da bewarben.

Wer kann sich nicht noch eindringlich an dieses herrliche SUNIL-Lied erinnern welches in wirklich JEDER Werbepause gespielt wurde – Egal wann… immer war SUNIL Werbung ^^

Als wir dann endlich Kapitalismus hatten, konnten wir uns auch an diesen herrlichen halbstündigen Werbungen des Mediashop oder später QVC und wie es nicht alles heißt „erfreuen“. GANZ EHRLICH!!! Ich kaufe den Leuten mit diesem Mellow Comfort Kissen Ihre Erfahrungen NICHT ab ^^

Interessiert habe ich mich dennoch für das ein oder andere Produkt. So bin ich heute Besitzer eines Orbitrek Elite welcher wirklich ein sehr platzsparender Ellipsentrainer ist der auch wertig daher kommt – mal von dem China-Billig Werkzeug abgesehen was dabei liegt. Gibt es jetzt sogar von der Bauart her auch als 2-in-1 (Fahrrad – Ellipsentrainer) für nicht mal 100€ ^^ Und es gibt sogar jetzt den Orbitrek Elite X2 der ist Ellipsentrainer und Stepper – Preis finde ich keinen aber garantiert nicht 800… nicht 600 nur 6 Raten zu 75€ oder so ^^

Auch war ich einer der Besitzer eines „ROBOMAXX Saugroboters“ und kann daher Saugroboter wirklich nur bedingt empfehlen. Auch wenn sie „intelligent“ den Raum vermessen können inzwischen und dann die Daten irgendwelchen Leuten verkaufen. Das Manko bleibt bei den Dingern die Saugleistung und der kleine Behälter.

Und so bin ich nun letzte Woche, man weis nicht wirklich warum, an so einer Mediashop Sendung hängen geblieben und habe mir den Livington Touchless Mop und den Livington Prime Ultimate angesehen – und irgendwas hat es mit mir gemacht – ich habs bestellt /0\

Der Touchless Mop ist wirklich gar nicht mal so verkehrt – der Eimer ist extrem Platzsparend und das System mit dem Mikrofaser Mop funzt erste Sahne – bissl bammel hab ich bei dem Gelenk am Mop aber man muss ja nun beim wischen keine Kraft aufwenden wie beim Umzug schleppen. Das Teil werd ich wohl auch behalten.

Nun aber zum Produkt Livington Prime Ultimate. Ich bin Besitzer eines Dyson DC37 Ball Saugers der gehobenen Preisklasse und sehr zufrieden, aber das Ding ist für meine kleine Wohnung fast schon überdimensioniert. Dauernd bleib ich an irgendeiner Ecke damit hängen und das Material kanns trotzdem verkraften.

Weshalb ich nun den Livington Prime Ultimate so interessant finde: Das Knick-Gelenk wo man sich nicht unbedingt bücken muss um unter dem Bett oder Schrank zu saugen. Das kompakte Maß – die Bürste unten… kenn ich ja vom Robomaxx. Nun das Dicke ABER: das Plaste-Material ist nicht sehr überzeugend. Auch wenn das Ding einen 18V Lithium Akku hat hält es nur knapp 20min. Der Ersatz Akku kommt nicht mit kostet 50€ Extra. Ebenfalls die Hepa-Filter als Ersatzteil kommen nicht mit kosten 20€ extra. Es wird natürlich auf der Packung hervorgehoben dass man diese Teile möglichst gleich nachbestellen kann. Ich frage jetzt beim Support an, was denn das Saugrohr mit Knickgelenk und die Bürste unten kosten und ob es das überhaupt als Ersatzteil gibt. Ich finde im Netz Bilder von gerissenen Saugschläuchen bei solchen Geräten.

Das Gerät an sich ist angenehm leicht auch wenn ich einen Zyklon erhofft habe. Der Staubbehälter ist mit 0,5L verdammt klein aber würde reichen da ich ja regelmäßig putze und dann gleich ausleere. So richtig überzeugt es mich aber nicht. Man weis von Akkus z.B. vom Akkuschrauber dass sie nicht ewig leben. Hier hat mMn die Werbung ganz schön auf die Kacke gehauen. Ich bin noch Unschlüssig ob ich das Gerät behalte – wohl eher nicht. Damit wäre auch mein Experiment „AKKU SAUGER“ beendet.

So lange die Dinger 300€ aufwärts kosten und dann nur 30 / 45 / 60 min laufen und 5h laden müssen ist das für mich uninteressant. Der Dyson V8 wird mit knapp 40 Minuten beworben der V11 soll über ne Stunde kommen aber im Boost Modus ist der Akku in 5 Min leer und lädt auch 4h /0\ und der kostet dann gleich 300 -530€

Und so bin ich wieder eine Erfahrung reicher – Glaube nicht alles was du in der Werbung siehstOh was ist das eine Reise-Nähmaschine…. ich glaub die teste ich auch… Gleich 2 zum Preis von einer – da kann man doch nix verkehrt machen und keine 80… keine 60 nein nichtmal 50€…. nur 39,95€

Warum ich nach Start von Firefox 68 zurück zu Edge wechsle…

Vor einem Jahr etwa hatte ich schonmal die Anwandlung vom Firefox zurück zum weltbesten Browser [S] Edge zu wechseln. Nun bin ich wieder soweit Mozilla zu boykottieren nachdem ich wahrscheinlich jedes verdammte Fettnäpfchen und Fehlerchen mitgenommen habe was es wohl im letzten Jahr gab.

Dazu hört man dass sich Mozilla neu aufstellen und positionieren möchte und nun quasi alles alt bewährte umbaut und „verbessern“ möchte. Wahrscheinlich orientiert man sich hier am Erfolg von Google die ja auch nur halbfertigen Mist dem Kunden hinschmeißen und auf den Aufschrei der Leute warten. Und das nennt man dann Testen.

Dann liest man so Beiträge wo Thunderbird nicht mehr weiter entwickelt werden soll – und dann doch wieder weil man sich damit wohl über Twitter nen Shitstorm herbei gezaubert hat.

Der letzte große GAU war im Mai als nach einem Update von Firefox die Plugins nicht mehr gingen – Nicht mal mehr die Sprachunterstützung!!!

Gestern rollt Mozilla Version 68 aus und ich kann den ganzen Tag nicht mehr Telefonnummern anrufen weil alle callto:tel: Links mit einer Fehlermeldung zweier Skype for Business dlls enden. ALLE Publikationen lesen fein die Neuerungen vor … Neues Design … Performance … Sicherheit – Ich sitze fluchend vor der Kiste und wundere mich wo der Fehler auf einmal her kommt.

Jetzt hab ich sowas von die Faxen dicke dass ich mir erstens hier Luft mache und zweitens den Firefox von allen Rechnern schmeiße. Da muss Mozilla jetzt halt anhand von Nutzerzahlen lernen, dass sie die Vorgehensweise von Google besser nicht kopieren sollten! Da warte ich jetzt bis die mit neuem Logo, Design und Neuerfindung der Welt fertig sind und das Ding wieder vertrauenswürdig funktioniert.


Microsoft Edge Browser Tuning

Elektro Scooter Hipster Fuck-Bullshit News

Langsam bekomme ich Ohrenbluten über the Next Hipster Electroscooter Thing – Whatever!!!

An jedem bekloppten Fortbewegungsmittel muss jetzt eine Batterie weil das ja so Grün und Modern ist – am besten noch Internet und Navi!!!

Das fing vor 2 Jahren mit den E-Bikes an – dann Hoverboards – Jetzt Elektro-Skooter und Diskussion darüber, ob man damit auf der Straße oder den Fußweg fahren darf. Really??!! Ich hab mich bei jeder Gelegenheit da gleich mal eingeklinkt und gefragt ob man Nummernschilder oder TÜV Plakettenpflicht nicht auch noch gleich diskutieren möge.

Okay zu dem Thema kann ich echt nur nen Insta-Account empfehlen https://www.instagram.com/scootersbehavingbadly/

Kauft es euch oder kauft es euch nicht – aber reglementiert nicht alles tot! Spätestens bei den ersten Schürfwunden, rausgeschlagenen Zähnen und verdrehten Gliedmaßen weis man ob das Sportgerät einem was taugt oder nicht! In den 80ern war das Skateboard (damals noch ohne Motor und Batterie) TOTGEFÄHRLICH!!! Jahre zuvor in den 70ern Rollschuhe… im 18 Jahrhundert das Laufrad…

Und dann liest und sieht man sowas: https://video.golem.de/auto/23110/praesentation-des-solarautos-lightyear-one.html und denkt sich: YAY es geht doch auch Intelligent und sinnvoll… Preiswert muss es nur noch werden – wer hat denn als Normalmensch 150000 €/$ auf der hohen Kante? Das muss günstiger gehen damit es sich annehmbar durchsetzt und als richtige Alternative funktioniert


BWM – dieses Bollwerk DEUTSCHER Innovation und zukunftsweisender Technologie im KFZ Sektor hat irgendwie auch Scheuklappen.. ach was… Komplett die Augen verbunden würd ich sagen. Was ist denn mit Brennstoffzelle? Seit 20 Jahren tüfteln Daimler und BMW und nix kommt dabei raus und dann sieht man diese 2 Schlagzeilen nebeneinander [Quelle: heise.de]

…und damit endet mein Kryptowährungs-Experiment

Zuletzt wurde durch diese Nachricht wieder mal meine Aufmerksamkeit erweckt:
https://www.welt.de/print/die_welt/finanzen/article191509857/Was-hinter-der-Kursexplosion-des-Bitcoin-steckt.html

Ich sag mir da ja immer: „Die sind vom Fach die müssen wissen von was sie schreiben“

Ich hatte mir 2017/2018 einen Miner gebaut, nur um dann festzustellen, dass die Grafikarten Ära bei ZCash zu ende geht und die ASICs Einzug halten. So ein Miner ist erstmal ne deftige Investition und bis man diese wieder erwirtschaftet hat in diesen lebhaften Zeiten… ich muss nicht weiter reden. Was ich an CoinWert 02-2018 noch hatte ging rapide in den Keller. Ich will nicht sagen dass die ASICs den ZCASH Wert ruiniert haben. Aber wenn der Kleinste ASIC die fast 10fache Leistung hat bei selben Energieverbrauch, ist irgendwie klar, dass der Coin in den Keller rutscht. Dazu muss ich kein studierter Ökonom sein.

Ich nutze jetzt einfach diesen winzigen Aufschwung um mein Experiment zu beenden. Bitcoin, Etherium und Zcash sind verkauft und die Wallet und den Trading Account werd ich sicher auch bald schließen. Ich bin mit Krypto erstmal durch.

So interessant ich den Gedanken fand, zu hause etwas nebenbei Minen zu können so schnell hab ich dann auch kapiert dass die Hardware schnell die Leistung überholt und JEDER dann versucht die Hardware noch irgendwem anzudrehen. Da werden dann Märchen von der Mysteriösen Bitcoin Lotterie erzählt.

Um die Chronologie der Scheiterns mal aufzuzählen ^^ , diese Hardware habe ich getestet:
Geckoscience 2Pac Stickminer
Bitmain Antrouter R1 (BTC)
Blackarrow X1 (Android Miner)
Bitmain Antminer S7-F1 (BTC)
PC-Miner ( 4x GTX 1050 ) (ZCASH)

Der Pionier-Gedanke vom dezentralen Geld, welches nicht bankenabhängig sein soll hatte mich ebenfalls fasziniert. Doch die Nutzbarkeit, Delays bei der Transaktion, diverse dubiose und pleite gegangene Krypto-Markets, die Betrügereien und die ständige Angst bei einem Hack alles zu verlieren machten mich da nicht richtig froh. Vom Strompreis brauch ich ja auch gar nicht erst reden bei 32 Cent die KWh. Der Kryptomarkt ist mMn noch schlimmer als der Aktienmarkt. Man braucht Zeit um sich damit auseinander zu setzen und auch das Interesse. Leute die Ihr Geld einfach blauäugig da rein investieren und sich dann nicht mehr damit beschäftigen – sorry so funktioniert das nicht? Das ist kein Fonds wo sich einer darum kümmert das Risiko auszugleichen.

Auch die Transaktionsgebühren sind so ein Thema mit dem Sparfuchsblumi nicht so richtig klar kommt. Je Nach Coin kommt da schon mal ne Transaktionsgebühr von 4-8€ PRO TRANSFER dazu. Für Das Geld bekommt man schon nen BigDöner mit Käse und Scharf!!! ^^

Mittlerweile ist so ein Coin auch nicht Unabhängig, wie man bei dem ganzen Bitcoin Cash geforke und dem Kryptowar dahinter mitbekommen hat – hat es dem Coin irgendwas genutzt? Nein der BTCSV Erfinder müsste eigentlich ne Dicke Klage an den Hals bekommen weil er beide Coins fast ruiniert hat – Aber er Hält halt einen Großteil der Miner. Wahrscheinlich traut es sich deshalb keiner.

Es wird also Zeit da jetzt für mich nen Strich drunter zu ziehen

Alles Neu macht der Mai [2019 Edition]

Dass wir wieder mit genügend Datenlecks zu kämpfen haben brauch ich fast nicht mehr zu erwähnen… Viel heftiger schlug gestern bei mir die Nachricht ein dass ANKI seine Leute heim schickt. Beim Roboterhersteller sei ein Finanzierungsrunde gescheitert.

https://www.golem.de/news/finanzierungsrunde-gescheitert-robotikstartup-anki-ist-am-ende-1904-140956.html
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Shutdown-Robotik-Startup-Anki-ist-pleite-4409986.html

Das ist nicht nur für die Mitarbeiter bitter sondern auch für die ganzen Leute die COZMO oder OVERDRIVE gekauft haben. Overdrive benötigt einen Fahrer-Login und legt das Profil in der Cloud ab aber Server kosten Strom – Strom kostet Geld… Und wenn die Server angeschaltet werden kann man das Produkt quasi in den Müll werfen.

Irgendwie kommt es mir so vor dass einige Hersteller in Sachen Nachhaltigkeit ihrer Dienste keinen Plan haben. Extrem gebeutelt hat es mich schon mit Jawbone wo ich noch 2 Armbänder quasi NEU rumliegen habe aber die Server abgeschaltet sind und man kann somit die App nicht nutzen – Ganz zu schweigen von „seine Daten löschen!!!“

Nintendo hat für seine DSi Serien und Wii auch die Shops eingestellt und Dienste aber zumindest kann man die Spiele noch spielen solange sie keine Online Features nutzen. Das ist für einige Spiele wie Animal Crossing aber schon eine Einschränkung denn sie wurden entwickelt damit die User sich „gegenseitig besuchen“ konnten. Oder, wie bei Professor Layton, Rätsel übers Netz kamen und so das Spielerlebnis ständig erweiterten. Nun kann man sagen, dass einige Konsolen irgendwann ihr EOL erreichen aber eigentlich ist es ein Tritt ins Gesicht der User. Und da man ja ständig was neues Entwickelt kaufen die Leute dann eben das Neue Zeug und wieder neu die Spiele dazu.

Von Google will ich gar nicht erst anfangen – da gibts ja ne schöne Seite die das alles zeigt https://gcemetery.co/

Bei anderen Produkten, wie MINUUM (eine wirklich tolle Android Tastatur), wartet man bereits seit Jahren auf ein Update / Fehlerbeseitigung – man hat das Gefühl die Leute haben per Crowdfunding genug Geld eingestrichen und dann die Lust verloren weiter zu machen. Apropos Crowdfunding: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Energizer-P18K-Pop-Riesenakku-Handy-faellt-beim-Crowdfunding-durch-4410414.html – Naja war ein Versuch wert. Wenn die 11 Leute ihr Phone erhalten ist die Android Version schon veraltet =0)

Mir drängt sich das Gefühl auf, dass Hersteller alles nur mit einer Halbwertzeit von 10 Jahren planen, damit auch immer wieder nachgekauft wird. Im Fall Anki bin ich ratlos. Man muss doch auch n Plan haben wie sich die Dienste und Clound Server Gedöns und Support nach dem Verkauf finanziert. Hat man wirklich geglaubt dass der COZMO mehr als 1 mal pro Haushalt gekauft wird? Es gibt Leute die haben erstmal keine 150€ um ein Geschenk fürs Kind zu kaufen und dann auch maximal nur einmal. Oder war da geplant das Mutti und Vati und Oma auch noch einen Kaufen? Der Cozmo ist toll und hat einen hohen Unterhaltungswert aber man kann auch nur einen Cozmo mit einem Phone/App steuern. Overdrive macht auch als Multiplayer Spass aber da braucht eben jeder Player ein eignes Gerät oder man lässt den Computer die Gegner fahren. Das Spiel Konzept ist toll. Ees hat sich aber keiner überlegt was mit dem Zeug wird wenn mal Cloud weg ist. Störung Internet … ach was wir leben im 21. Jahrhundert!

Die komplette Entwicklung und die Denke, das Internet ist immer da, kotzt mich etwas an. Man hat schon an genügend Beispielen gesehen was passiert wenn Dienste schließen. Das Internet Archiv ist toll daran sieht man dass das Internet doch vergisst.

Jetzt muss ich wieder damit leben, dass ich von lieb gewonnen Dingen abschied nehmen muss und das auch noch unfreiwillig. Natürlich kann man auch Arschloch sein und es bei Ebay verkaufen und verheimlichen dass die Dienste bald abgeschaltet sein werden – damit hätte man zumindest keinen allzu großen Materiellen Verlust aber ich kann Leute einfach nicht verarschen =0(

Anki Cozmo

Anki Overdrive

Kategorien