Schlagwort-Archive: Webbanner

Blockliste der Fritzbox nutzen

Es ist seit Jahren ein Feature der Fritzbox aber einigen ist es scheinbar gar nicht bewusst, dass man in der Fritzbox ein gutes Sicherheitsfeature hat – man muss es nur konfigurieren.

Ich benutze eine Fritz 7590 und hier findet man unter Internet -> Filter -> Listen 3 konfigurierbare Listen, Die Blacklist ist hier diejenige die interessiert!

Blockliste der Fritzbox nutzen | fb blacklist

Bisher habe ich nur nervige Clickbaiting Seiten wie Bento oder Huffpost dort geblockt aber mit den richtigen Filterlisten hat man hier ein gutes Werkzeug um die Geräte im Heimnetz gut abzusichern. Im Browser nutze ich uBlock Origin und hier aktualisieren sich die Filterlisten ja automatisch. Apps z.B. am SmartTV haben dennoch Zugriff auf die Werbenetzwerke und können sich hier prima als Malwareschleudern entwickeln.

Kennt ihr das am Smartphone auch? Ihr surft so durchs Netz und könnt auf einer Seite aber nicht richtig erkennen was z.B. ein Nachrichten Beitrag und was ein Clickbait ist?!. Es sollte normaler Weise redaktionell gekennzeichnet sein wenn ein Beitrag eine Werbung ist.

Heute bin ich irgendwie auf eine Seite gekommen die im Grunde nur eine Bildershow war aber so mit Werbung voll war, dass man fast die Steuerungsbuttons nicht erkennen konnte und ich dauernd woanders war. Am Desktop Browser ist das meist gut erkennbar aber mobile Browser sind da meist etwas gehandicapt.

Also habe ich etwas recherchiert und habe eine Filterliste von KOWABIT gefunden die sich wohl schon ausgiebiger mit diesem Phänomen beschäftigen. Da man wohl doch etwas eingeschränkt ist an der Fritzbox ist die Liste etwas eingedampft.

Wichtig ist dass man nicht nur die Domänen in die Blacklist einträgt sondern die Blacklist anschließend auch für die Zugangsprofile und Geräte konfiguriert. Erst jetzt ist der Schutz wirksam!!

Blockliste der Fritzbox nutzen | fb blacklist 1
Blockliste der Fritzbox nutzen | fb blacklist 2

Ihr könnt bzw müsst euch die Liste selbst von https://www.kowabit.de/blcklst/ laden und selektieren was ihr benötigt.

Meine sieht jetzt so aus (Stand12/2021):

bild.de
huffingtonpost.de
huffingtonpost.com
heftig.co
heftig.de
mediapartisans.com
queer.de
bento.de
buzzfeed.com
likemag.com
boredpanda.com
foodwatch.org
360yield.com
3lift.com
abtasty.com
ad3.eu
adap.tv
adbanner.com
adbit.co
adbooth.net
adbox.com
adbridge.de
adbroker.de
adbutler.de
adcell.de
adchoice.com
addefend.com
addition.com
addthis.com
addtoany.com
adfox.ru
adgrx.com
adition.com
adkernel.com
adlink.de
admeen.org
admob.com
adnet.de
adomik.com
adquality.ch
adranking.de
adrise.tv
adriver.ru
adrolays.de
adroll.com
adserver.com
adserver.de
adserver01.de
adsfac.eu
adsflame.com
adshot.de
adspirit.de
adsponse.de
adsymptotic.com
adtech.com
adtech.de
adtechus.com
adtekmedia.com
adtelligence.de
adtiger.de
adtube.de
adult-tracker.de
adup-tech.com
advert.com
advertise.com
advertising.com
advolution.de
alliance4media.com
amobee.com
apester.com
atsfi.de
axiatraders.com
bannerads.de
beginads.com
bidtheatre.com
bigsharkmedia.com
block.io
blogads.com
brightcove.com
browser-update.org
bttrack.com
buysellads.com
buzzclicks.com
c-stat.eu
cash-media.de
cedexis.com
chacomedia.com
chartbeat.com
chartbeat.net
cloudant.com
configar.org
contentspread.net
contextweb.com
conversantmedia.com
counter4u.de
crazyegg.com
criteo.com
criteo.net
crossworxs.eu
csc.ag
cxa.de
cxense.com
decenthat.com
def-service.com
deshmedia.com
df-srv.de
disqus.com
dntx.com
doubleclick.com
doubleclick.net
edigitalsurvey.com
elixmedia.com
emediate.eu
emetriq.de
enatimedia.com
ensighten.com
ergebnis-dienst.de
etracker.com
etracker.de
euros4click.de
evidon.com
eyeota.net
face2trade.com
finanzfernsehen.de
flashtalking.com
fncstatic.com
fnp.de
fruitflan.com
fullstory.com
functionalclam.com
geneon.de
getsitecontrol.com
glomex.com
gmads.net
greatviews.de
hoffmanbroker.com
hubber.me
icony.com
indiaonclick.com
infonline.de
innocraft.cloud
insites.eu
inspectlet.com
intelliad.de
intelliads.com
intellitxt.com
iqcontentplatform.de
justpremium.com
k5market.com
kaltura.com
kameleoon.de
km69.de
kobenetwork.com
kogama.com
layer-ads.de
letiva.de
logrocket.com
mathtag.com
matomo.cloud
mdhl.de
mediaimpact.de
meetrics.de
meetrics.net
metraclick.com
ministryofads.com
moatads.com
monarchads.com
moneyspecial.de
mouseflow.com
movad.net
mpnrs.com
nativeadscamp.com
nativendo.de
newrelic.com
newsmaxfeednetwork.com
ngfts.lge.com
oadts.com
observare.de
oiycak.com
okoclick.de
oms.eu
onesignal.com
onthe.io
optimizely.com
outbrain.com
outbrain.net
overture.com
parsely.com
plaimedia.com
plista.com
podigee.com
podlove.org
popula.de
powerlinks.com
prebid.org
pubmatic.com
pushfire.de
pushwoosh.com
quality-channel.de
quantummetric.com
rapidstats.de
readiong.net
revcontent.com
rpxnow.com
rubiconproject.com
salemove.com
samsungads.com
samsungrm.net
samsungtvads.com
scorecardresearch.com
sendpulse.com
sessioncam.com
sexcount.de
sharethrough.com
simpli.fi
sitemeter.com
sitescout.com
smartadserver.com
smartclip.net
smartlook.com
smartstream.tv
softonic.com
spion-media.eu
sponsorads.de
spotxchange.com
statcounter.com
stroeerdigitalmedia.de
superads.cn
taboola.com
tapad.com
teads.tv
tealiumiq.com
tfag.de
theadex.com
tinypass.com
tisoomi-services.com
tnctrx.com
tonic.com
topdust.com
toplist.eu
tradeads.eu
tradedoubler.com
tradersbrokers.com
trafficholder.com
trafficmaxx.de
transmatico.com
truste.com
ugdturner.com
usemax.de
userreport.com
veinteractive.com
verticalnetwork.de
vidoomy.com
visualrevenue.com
visualwebsiteoptimizer.com
vxcp.de
webhits.de
webmasterplan.com
webmasterpro.de
whatsbroadcast.com
xiti.com
xplosion.de
yieldlab.net
zanox.com


Lustiger Weise scheint die Blockliste so effektiv zu sein, dass einige Programme etwas rum spinnen.

Ein Tool konnte sich plötzlich nicht mehr mit dem Authentisierung-Server verbinden, obwohl dieser gar nicht in der Liste aufgeführt wird. Dennoch wird die IP geblockt und wenn man sie aufruft kommt die Meldung dass diese IP in der Fritzbox-Blockliste wäre. Trägt man die IPs der Server in der Ausnahmeliste ein funktioniert alles.

Ähnlich darauf zurück zu führen, ist ein Absturz eines Audio Converters, der bei Abruf von CD Infos auf Freedb.org bzw Gnudb.org komplett abraucht. Andere Programme haben irgendwie kein Problem und können auf die Datenbank zugreifen. Haben da jetzt Leute schlecht programmiert oder macht die Filterung in der Fritzbox mehr als sie soll? Hier habe ich ebenfalls die IPs von „mirror.freedb.org“ auf die Ausnahmeliste gesetzt aber das Programm raucht trotzdem noch ab. Die Domain ist aber nun frei erreichbar. [Freedb wurde von Magix geschlossen – Anfragen auf gnudb.org lassen das Programm aber immer noch abstürzen wenn die Filter Aktiv sind in der FritzBox]

Die meisten Cookie-Banner sind illegal

Eben falle ich auf Golem.de über einen sehr interessanten Beitrag

Manipulierte Zustimmung | Die meisten Cookie-Banner sind illegal

Diese Cookie Banner sind mMn die neue Pest! Nachdem man erfolgreich diese bekloppte Popup-Werbung in den Griff bekommen hat denken jetzt alle Webseiten Betreiber: Wir müssen uns etwas richtiges Nerviges für die Leser einfallen lassen!

Dieser Mist mit den Cookies ist seit es das Internet gibt ein Problem. Weil es den Webseitenbetreibern nicht reicht die Serverseitigen Auswertungen nach Seitenbesuchen auszuwerten sondern sie wollen genau wissen wann wieviele Leute was lesen. Also werden Webseiten mehr analysiert als es die Stasi und NSA tun. Daten sind Geld. Da kann man so schön gezielt Werbung platzieren. Dass man diese Zahlen manipulieren kann interessiert keinen. Im Grunde (sehr vereinfacht ausgedrückt) braucht ein gewitzter SEO der seinen Chef ein feuchtes Höschen machen will nur nen Ping-Bot über Proxys auf die Seite zu jagen und der bekommt harte Nippel weil er da Zahlen sieht die aber im Grunde nicht stimmen.

Wieso tut sich das Internet eigentlich so eine Scheiße an? Wahrscheinlich weil irgendwo gescheiterte Juristen sitzen die die ganze Zeit im Internet nach Seiten suchen die sie abmahnen können dabei geht’s doch viel einfacher. Privacy per Default. Oder einfach Weniger ist Mehr.

Da wird dann lieber ne Seite oder ein Skript gebaut um Leute mit Adblockern zu ermahnen. Ich seh das so – man schießt sich lieber in den eigenen Fuß und nervt potenzielle Interessenten statt auf seinen Schnüffelscheiß zu verzichten. Da kann ich ne Premium-Bezahlschranke eher akzeptieren als ständige Popups für Cookie Bestätigungen oder Werbeblocker Ermahnungen.

Microsoft Edge Browser Tuning

Nachdem ich nun lange Zeit mit Google und Mozilla Produkten im Netz unterwegs war, möchte ich nun auch mal zeigen wie man mit dem Microsoft Edge Browser im Netz sicher und komfortabel unterwegs sein kann.

Wie ich bereits in diesem Beitrag zeigte gibt es auch für den Edge Browser nun das uBlock Origin Plugin. Es ist bequem über den Windows Store kostenlos erhältlich. Manchmal kann es sein dass der Store aber die Installation nicht zulässt – hier muss man dann etwas nachhelfen.

Im Edge Browser einfach about:flags eingeben und die „Extension Entwickler Optionen“ aktivieren. Browser neu starten und nun kann man über die uBlock Releases Page das Zip-File downloaden und in den Extensions Optionen installieren und aktivieren.

Microsoft Edge Browser Tuning | edgeflags


Bestenfalls funktioniert danach auch der Download und installation direkt über den Windows Store.

Edge als Standard Browser – Konfigurations-Kurztipps

Im MS-Edge im URL Feld „about:config“ aufrufen
-„Kompatiblitätsliste von Microsoft“ deaktivieren
-„Quellcode anzeigen“ aktivieren

Unter Systemsteuerung\Alle Systemsteuerungselemente Internet-Optionen
Schriftarten: Verdana, Lucida Console
Sicherheit: Standardstufen! Mittel bis Mittelhoch, Geschützter Modus EIN überall
Erweitert: Grafikkarte mit Beschleunigung – Softwarerendering Haken rein (bessere Performance auf schwachbrüstigen Geräten)

Als empfehlenswerte Plugins kann man noch den Übersetzer für Edge nennen. Gibt es auch als App für Windows 10

Microsoft Edge Browser Tuning | Auslastung

Über die Sicherheit des Edge Browsers streiten sich die Gemüter. Ich persönlich halte von reißerischen Posts über die „Zerpflückbarkeit“ bei Hackermarathons gar nichts. Wenn man halbwegs die „Internet Tipps“ berücksichtigt, nicht überall draufklickt was lustig als Download Button blinkt, ordentlich die Seiten liest und nachdenkt bevor man klickt und nicht dauernd nach Cracks und Hacks auf den Seiten unterwegs ist, die vor dubiosen Ads aus allen Nähten platzen, ist man auch mit dem Edge Browser gut bedient.

Wie man sehen kann ist der Edge auch in Sachen Speicherauslastung wesentlich schlanker als die Konkurrenz, auch ein Punkt bei dem viel Kritik an Firefox oder Chrome herrscht bei den Techies. Zugegeben es gibt nicht alle Extensions die man unter Chrome oder Firefox lieb gewonnen hat auch im Edge – braucht man das Zeug aber auch wirklich alles?

Ein Passwortmanager muss nicht im Browser als Extension laufen – schon allein aus Sicherheitsaspekten nicht! KeePass ist für mich immer noch die Beste Wahl fürs Passwortmanagement. Bequemlichkeit geht nie vor Sicherheit!

Zu den Einstellungen gilt meiner Meinung nach wie überall – Cookies von Drittanbietern verweigern, Popups blocken, Do Not Track an, SmartScreen Filter an, Formular und Passwort speichern aus!

Die Suchmaschine ändern geht auch super leicht – einfach auf die bevorzugte Seite gehen -> Settings-AdvancedSettings ->Change Search Engine und dann auswählen was man will speichern – fertig! Meine Empfehlung Hier sind Qwant, Metager und Startpage

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit ^^

mit meinem Edge Browser geschrieben