Black Friday Deals 2022

Uiuiuiui war da diesmal wieder was los bei den Black Friday Deals im Jahre 2022! Satte Rabatte everywhere! Aber ich habe mich diesmal sehr zurück gehalten und eigentlich nur 3 Deals mitgenommen.

Naturaliser is an effect plugin that will introduce a strong depth of micro variety over time onto the incoming audio and the effect can also be taken to extremes. You can see how different intensities create variety in the waveform below.

https://rastsound.com/downloads/naturaliser/

Graindad is a granular effect for high quality realtime audio manipulation. Freeze, texturize or reorganize & slice your audio, triggered by transients, clocks or MIDI notes. A complex modulation system with intelligent randomizers provides astonishing results. Filters, reverbs, delays and the all-at-once manipulating Harvester complete the package.

https://sugar-bytes.de/graindad

Auf das Beat Abo gab es sogar bis zu 45% Rabatt. Ich habe beim ersten Angebot mit 26% schon zugeschlagen. Wie heißt es so schön: manchmal besser noch warten. Egal gespart ist gespart und ich supporte die Leute die das Heft machen gerne.

Mehr habe ich mir dieses Jahr nicht geleistet. Ich bin gut versorgt mit Technik. Alles läuft, manches brauche ich nicht, auch wenn ich lange abgewägt habe es zu kaufen. Gestern kam auch noch ein Akai Force Firmware Update auf V3.2.1! YAY!!! Läuft bei mir 🤗

Spotify Wrapped Stats 2022

Seit 2016 bietet Spotify mit Spotify Wrapped jährlich eine Zusammenfassung für Künstler an, um ihre aktuellen Erfolge auf Spotify mit ihren Fans auf Social Media zu teilen. Das ist finde ich eine tolle Sache zur Fanbindung und auch der Einblick in die Zahlen sind sehr interessant. Für mich war dieses Jahr sehr bewegt und arbeitsintensiv, was man aber auch in dieser Statistik wieder findet. Die Arbeit hat sich ausgezahlt und dank Coaching und guten Marketing Strukturen ist der Zuwachs grandios. Vielen Dank an die Menschen, denen ich mit meiner Musik eine Freude mache und die meine Tracks gerne hören. 💪☺️👍♥️

Shizo van de Sunflower – Works (2006-2016) kommt am 11.11.2022

Am 11.11.2022 ist es so weit! 14 meiner Besten, vormals auf Jamendo veröffentlichten, Tracks sammle ich im Album „Shizo van de Sunflower – Works (2006-2016)“ als Re-Release! Alle Tracks sind komplett neu remastered! Die Tracks sind zwischen 2006 und 2016 für Videokünstler und Imagefilmer entstanden. Dies hilft Videokünstlern und Imagefilmern, ihrer Arbeit eine zusätzliche Ebene von Emotionen hinzuzufügen. Als Neu-Release spiegelt es meine Vergangenheit und musikalische Entwicklung wider. Ab sofort kann das Album vorbestellt werden! Nutzt also den Pre-Save um es als Erster in eurer Library zu finden!


https://www.electrowow.net/this-new-album-features-electronic-background-music-for-videos

AKAI Force Firmware Update 3.2

AKAI Force Firmware Update 3.2 | Force 3.2 Web Banner 1920 x 1080
LINK Zur offiziellen Force Seite

Im Beta Channel hatte ich ja schon einiges mitbekommen, was die Neuerungen sein werden, beim AKAI Force Firmware Update 3.2. Auch die Problemchen ^^ aber nun kam es gestern raus und ich bin sehr begeistert. Zumindest für meine Workflows ist es angenehm und einige Bugs sind weg (Vielleicht sind ein paar neue dazu gekommen, aber die finde ich schon noch ^^)

Jetzt werden auch die Quantize Einstellungen im Projekt gespeichert. Zugegeben beim ersten Laden meines Default Projekts gabs eine kleine Überraschung, dass die Einstellung vom Keyboard „genullt“ war aber einmal neu abgespeichert und alles läuft wie gewohnt. In den DJ-Projekten ist das natürlich eine Hilfreiche Neuerung, denn sonst musste ich immer beim Laden die Quantisierung erstmal neu einstellen. Meinen „Soundknäckel-Bug“ konnte ich bisher nicht nachstellen. Da hat sich die Einstellung der Effekte wohl doch als Lösung entpuppt.

Kurze Erklärung: Man hat auf jedem Mixer 4 Effekte und ich hatte anfangs einen Finalizer pro „Spur“. Also EQ, Filter und Finalizer. Den Finalizer habe ich nun auf den Masterbus gelegt mit einem Angepassten „Sluggish“ Preset. EQ und Filter arbeiten weiter auf dem Spur-Slot. Dadurch sind die Fragmente und Knäckel beim Warping nun weg und der Sound ist dennoch Satt und Präsent und kleinere db-Schwankungen zwischen den Tracks werden ausgeglichen weil der Finalizer die Tracks Limited und Komprimiert.

AKAI Force Firmware Update 3.2 | Ashampoo Snap Dienstag 25. Oktober 2022 8h43m40s
LINK zur Plugin Erweiterung Page

Was ich nicht unbedingt brauchen werde aber ich dennoch „Nice to Have“ finde sind die Erweiterungen der Plugin Geräte. Mir sind die allerdings mit über 500€ Normpreis eindeutig zu teuer. Wer aber die Force als „Computerless DAW Zentrale“ nutzt wird davon echten Mehrwert haben. allerdings gibt es auch gute Sample Packs für z.B. Piano oder Orgel Sound für weniger Geld. Man sollte dafür aber auf jeden Fall eine SSD verbaut haben denn das Package ist mit 5GB recht moppsig.

Was mir nach dem Ersten Blick allerdings immer noch fehlt, ist im Sampler beim Tempo Tapping ein „begradigter“ Algorithmus, der beim manuellen Tappen den Wert etwas mehr interpoliert und weniger stark hüpfen lasst. Ebenfalls eine Wertskalierung „Verdoppelt und Geteilt“ wäre hilfreich und eine Tonhöhenerkennung des Track-Samples um evtl. den Key der Tracks anzupassen. Aber das nur aus DJ Sicht. Wenn man mit Tonalen Samples arbeitet, sind diese ja meist nach ihrer Tonhöhe benannt.

Under the Hood sieht man schließlich noch den Spung vom Linux Kernel von V4.8 auf V5.15 und u.a. eine Neuere Touch Firmware. Ich bin begeistert!


Kleiner Hinweis noch: Wer das Upgrade auf FW 3.2 hinter sich gebracht hat, sollte auch den Synth-Content vom FW Update 3.1x nochmal auf die SSD Speichern es gab da wohl auch kleinere Bugfixes. Findet man in seinem Account als Download. Dann auf jeden Fall den Speicherort des Drives Definieren und die Plugin Registrierung durchführen.

Record Factory von Teenage Engineering im Shizotest

The Package of PO-80
The Package of PO-80

Was war das für eine Nachricht dass Teenage Engineering einen Vinyl Cutter auf den Markt bringt. Also hab ich mich gleich daran gemacht, die Record Factory von Teenage Engineering mal zu testen. Und ich hab richtig Glück gehabt denn die Shopseite sagt dass alle ausverkauft sind derzeit. Auch Rohlinge sind nicht lieferbar. Starker Andrang also!

Inside the Box PO-80
Inside the Box PO-80

Geliefert wird ein Bausatz – Und hier kann man absolut nicht über die Qualität meckern! Alles sehr gut gearbeitet. Plattenteller ist schon vormontiert den Rest muss man nach der wirklich tollen Anleitung selbst zusammenbauen. Bauzeit kann man gut 2 Stunden einrechnen. Bissl viele Plastiktüten… naja…

Am Ende hat man einen Nicen „Spielzeug“ Plattenspieler der auch kommerzielle 7″ Platten abspielen kann. Den Schneidarm muss man dafür besser abziehen.

Zum Aufnehmen gibt es einen „Mastering Service“ von Klevgrand. Dieser funktionierte bei meinem Handybrowser leider nicht und es wird auch ein Desktop Browser empfohlen. Wenn man allerdings ein Smartphone mit Kopfhörer Klinke anschließt, kann man einfach mit dem EQ und Absenkung ab 150Hz (150Hz -6db & 60Hz -10db) den Sound aufnahmegerecht hinbiegen. Von der Aufnahme darf man allerdings kein Highend erwarten! Es steht ja auch drauf “ Ultra Analog Lofi Sound“! Spaßfaktor ist auf jeden Fall hoch! Und der Stolz seine eigene Schallplatte gemacht zu haben ist enorm! ^^

Neurofunk trifft EDM | Neuer Track „Changes“ Out Now

Single Cover | Shizo van de Sunflower "Changes"

Shizo van de Sunflower – Der Herbst bringt neue Farben und Töne – Neurofunk trifft EDM

Die Welt ist im Wandel. Ständig und beständig. In den letzten Wochen, Monaten und Jahren spüren wir das wahrscheinlich wie selten zuvor. Corona-Kampf, Klima-Krise, Ukraine-Krieg, Inflationskrampf. „Umso mehr ist es an der Zeit, besonders die psychischen Verspannungen in unserem Land zu lösen“, findet Shizo van de Sunflower, passionierter Soundbastler und Tracktüftler aus Dresden. Musik sei dafür ein perfekt geeignetes Mittel.

Nachhaltig unterhalten

Nach chilligen Nummern auf dem Elektro Ambient Album ‚Drone 1‘ können wir uns auf den Release der nächsten Single am 07. Oktober freuen: Changes. Damit beweist Shizo van de Sunflower auch seine eigene Wandlungsfähigkeit. „Wir müssen diesen ganzen Mist in der Welt da draußen auch mal loslassen und nach der ganzen Lockdown Zeit will ich dieses Jahr mit einer Drum & Bass Hymne ehren. Es ist toll, dass endlich wieder Partys losgehen und die Menschen tanzen und feiern können“, betont der 45-jährige Selbermacher. Dabei hatte er dieses Mal sogar prominente Unterstützung, denn: Podcaster Metric und bekannte Szene-Künstler wie Petarda und Monsta Flo standen ihm beratend zur Seite. Das dürfte ‚Changes‘ beflügeln. Gut so, zumal es beim Wandel bekanntlich oft um Nachhaltigkeit geht. „Unser Leben ist voller Änderungen. Auch meins. Besonders in letzter Zeit. Meine Erfolge kröne ich jetzt mit einem shizolektrischen Neurofunk-Drum-and-Bass-Track“, erörtert Shizo van de Sunflower.

Changes in Changes

Tatsächlich führt uns Shizo in ‘Changes‘ mit knarzigen, neurofunkigen Bässen zu Beginn weiter in die Welt der Electronic Dance Music. Anfangs noch etwas düster anmutend, geht nach dem Break schnell die akustische Sonne auf, damit wir uns anschließend so richtig über die Synthie-Hymne freuen und abzappeln können. Die wiederum hat Ohrwurm-Potential. Was wohl die Fans dazu sagen werden? Vielleicht: „Geiler Shize, Shizo!“

Hintergrund

Nach den Erfolgen der 2020 erschienenen IDM EP ‘Simple Mind‘ und dem diesjährigen Ambient Album ‘Drone 1‘, liefert der in Dresden lebende Künstler die nächste Single ab: Mit ‘Changes‘ spiegelt Shizo van de Sunflower die allgemeine äußere und die persönliche innere Welt. In unserer Zeit sehnen wir uns nach dem Wandel hin zum Guten, wünschen uns wieder mehr freudvolle Tage. Das greift Sunflower auf. Zugleich bringt er auch die eigene Entwicklung und das Bedürfnis ein, erreichte Ziele und Erfolge zu feiern. Einfach, da es auch und besonders in dieser Zeit legitim ist und uns allen guttut.

Changes‘ erscheint am 07. Oktober!

Gefühl? Vinyl!

Wegen des großen Erfolges gibt es das Album ‘Drone 1‘ inzwischen auch auf Vinyllimitiert auf 100 Platten. Erhältlich sind sie auf Amazon, im Dresdner Vinylshop GrooveAmt und im Kölner Kompakt Recordstore.


Title: Changes

Catalog No.: SVDSM001

Genre: Electronic | Drum & Bass

Label: Shizo van de Sunflower Musik

Release date: 2022-10-07

EAN 4065328116723


Neurofunk trifft EDM | Neuer Track "Changes" Out Now | SpotofyLogo
Höre „Changes“ auf Spotify

Neurofunk trifft EDM | Neuer Track "Changes" Out Now | DeezerLogo
Höre „Changes“ auf Deezer

Neurofunk trifft EDM | Neuer Track "Changes" Out Now | soundcloud logo
Höre „Changes“ auf SoundCloud

Neurofunk trifft EDM | Neuer Track "Changes" Out Now | BeatportLogo
Höre „Changes“ auf Beatport

Offizielles Video zu „Changes“

Neurofunk trifft EDM | Neuer Track "Changes" Out Now | AmazonMusicLogo
Die Single „Changes“ erhältlich auch auf Amazon

Neurofunk trifft EDM | Neuer Track "Changes" Out Now | AppleMusicLogo
Die Single „Changes“ erhältlich auch auf Apple Music

Social Media und sein Scam

Ich habe in den letzten 8 Monaten wieder die negativen Seiten von Social Media zu Gesicht bekommen. Zum Glück bin ich damit ja nicht alleine aber manche Sachen, wie Hacking oder Scam, nerven einfach wie Scheiße am Schuh.

Für Musiker, die sich im Social Media bewegen und auch Promotion für ihre Musik machen müssen, hat sich scheinbar ein neuer Scam Zweig entwickelt. Es sprudelt ja quasi über vor Promo Marketer, Agenturen und Plattformen für YouTube oder Spotify Playlisten, von denen alle wundersames Wachstum und massiv Streams versprechen. Manche sind leicht als Schaumschläger zu durchschauen aber es scheinen manchmal dann doch Spotify Dienste zu sein, die einen für die Song Promotion helfen können. Leider sind viele Dienste undurchsichtig, welche Playlists sie in welchem Genre kuratieren. Mittlerweile gibt es da aber auch Tools um solche Playlists zu durchleuchten und deren Mehrwert zu analysieren. Damit will ich sagen: kenne deine Werkzeuge und nutze sie weise! Aber leider muss man selbst die Erfahrungen mit den Diensten machen. Es bringt meist einen kurzfristigen Effekt und kann den Song über die gebuchte Playlist einem neuen Publikum präsentieren – leider sieht man meist erst nach dem buchen wo der Track landet und wie wertvoll die Playlist ist. Hier kann man nur checken: was ist das für eine Firma, für die der Profilkontakt arbeitet, gibt es eine Website mit Impressum, stehen da offizielle Preise. Nicht alle sind Verbrecher da draußen!

Auch im Profil oder Markenaufbau gibt es viele Anbieter. Was ich lernen durfte: gekaufte Follower sind absolut nutzlos, denn sie interagieren nicht. Es hilft also nicht 1500 Follower zu kaufen, die dann wenn man sie braucht nichts tun. Für einen Musikschaffenden sind die „Fans“ diejenigen, bei denen auch eine Aktion passiert, wenn man sie auf den neuen Song aufmerksam macht. Followerzahlen sind also in erster Linie Augenwischerei. Ich musste erkennen, dass meine Aktion um interessanter zu wirken, erstmal rausgeschmissenes Geld war – zum Glück verhältnismäßig wenig.

Kommen wir aber mal zu dem schlimmeren. Dabei hat sich bei manchen Arten seit 20 Jahren nichts geändert: Love Scam! Nichts schmeichelt mehr, wenn der neue Follower sich als sehr interessiert zeigt aber auch nichts enttäuscht mehr, wenn er nach kurzer Zeit dich auf andere Portale ziehen will. Das kennt jeder, der Dating Apps mal genutzt hat. Es dämpft gewaltig das anfänglich tolle Gefühl, wieder einen Fan gewonnen zu haben. Dann kommen die typischen Sexarbeiter dazu aber hey: soll jeder sein Geld damit verdienen was ihm Spaß macht. Ich fummle halt lieber am PC oder der Mucke und gebe dafür mein Geld aus!

Noch verrückter wird es wenn man etwas an Medien Bekanntheit erreicht. Da kommen dann angebliche Major-Labelmanager, Promo-Agenturen oder andere hohe Tiere der Musikwirtschaft auf einen zu und wollen einem was Gutes. Auch bei Influencer oder Ambassador Anfragen gilt Vorsicht, denn die versprochenen kostenlosen Zusendungen haben gerne versteckte Versandkosten! Einige Künstler kennen das sogar aus dem Real Life, wenn dann beim Vorsingen Angebote für ein Abendessen an das weitere fortkommen geknüpft werden. Ich hatte hier z.B. Kontakt mit dem Fakeprofil von Isabel Schnabel (https://de.m.wikipedia.org/wiki/Isabel_Schnabel)
die mir eine Million als Kredit angeboten hat. Solcher Mist geistert seit Jahrzehnten umher. Der Afrikanische Prinz, der Insolvenzverwalter / Notar der eine Erbschaft verwaltet… Abgeschossen hat aber alles die Anfrage der Illuminaten bei mir, ob ich für 250000 €$¥£ Mitglied in der Bruderschaft werden will und sie mich unterstützen wollen.

Social Media und sein Scam | Screenshot 2022 08 29 17 54 20 949 com.instagram.android

Das ist alles nicht lustig! Ach die Bitcoiner hab ich fast vergessen! Ich selbst hatte ja einen eigenen Bitcoin und Zcash Miner, aber der Hype um Crypto ist immer noch hoch und es versuchen so viele, einen von der Sicherheit und ihrem Profit in Bitcoin zu investieren zu überzeugen. Und natürlich ist jede Plattform 1000% sicher! Ist sie nicht! Ich bin nach Verkauf aller Coins und Hardware knapp auf 0 wieder raus gekommen. So langsam entwickelt sich das aber zu einer Art Pyramidensystem, hab ich so das Gefühl.

Mein Coaching Partner hat da nur einen Rat, den ich auch so weitergeben kann: Es gilt immer zu prüfen wer einen da anschreibt und dem eigenen Wert bewusst zu sein!
Ich für meinen Teil bin da sogar nicht nur am Blocken sondern melde solche Profile auch. Ich habe leider die Eigenheit die Welt zu verbessern und die Social Media Plattformen wären halt da ohne diese Betrüger und Fake Profile einfach besser dran.


Sonntag der nächste…. Bis zur PayPal Bezahlung war ich noch „angenehm überrascht“. Dann wurde es komisch: das XXL Mag ist ein Black Musik Magazin, die Email Adressen sind von Gmail statt von xxlmag, selbst eine Sekretariats Email ist von der Firma und nicht von einem freemailer! Also Uffbasse! Sein Profil gibts inzwischen auch 3x auf Instagram! Ich habe mal die Chefredakteurin vom XXL Magazin angeschrieben.

Sound Tweaks mit dem NI Traktor S4 MK3 Interface

Ich bin ja wahrscheinlich von dem American Audio VMS4 Gerät etwas verwöhnt, denn hier war die Audio Geschichte wirklich Analog intuitiv auch beim Audio Treiber gelöst und man brauchte keine extra Sound Tweaks. Ich hatte zwar den ASIO4ALL Treiber verwendet aber man konnte die analogen Eingänge auch im USB Modus scharfschalten oder abstellen, einfach mit den Schaltern am Frontpanel.

Sound Tweaks mit dem NI Traktor S4 MK3 Interface | american audio vms4

Mit dem Traktor S4 MK3 ist das leider nicht so gut gelöst. Die Analoge Verwendung und die entsprechende Knopfbelegung funktioniert nur wenn keine USB Verbindung besteht. Der „Audio-Interface-Mode“ bietet überhaupt keine Steuerung mit den Knöpfen am Gerät. Das ist für mich als Musik Producer nun wieder etwas enttäuschend dass ein 1000€ Gerät Dinge nicht kann die ein 400€ Gerät kann.

Sound Tweaks mit dem NI Traktor S4 MK3 Interface | NI Traktor Kontrol S4 MK3

Nun bebildere ich mal die Einstellungen um die Eingange auf den Master/Booth oder wahlweise den Kopfhörer Ausgang zu routen: