Professional Audio | Video | Mediaproduktion

Installation

K Brown Synth Plugins

Daniel BlumDaniel Blum2017-05-03 05:05:31+0200 – Updated: 2017-05-03 05:05:31+0200
Also wenn man auf die Ollen Analog Schraubviecher steht … hier gibts eine Garage voll Elektronische Klangerzeuger als VST für kostenlos

K Brown Synth Plugins

Shared to the collection Deals | Verkauf | Sale
+1’d by: Dirk Muthoff

erster Testbericht vom Samsung C480W

Daniel BlumDaniel Blum2017-04-23 21:53:46+0200 – Updated: 2017-04-23 21:53:46+0200

Soooo erster Testbericht vom Samsung C480W

wie ich feststellen konnte hab ich das Gerät mit Allem drin auch wenn ich nur die USB Option gekauft habe – keine Ahnung ob es da wirklich so viele Abstufungen von dem Gerät gibt aber selbst auf Amazon gibt es 4: nur USB – USB und Netzwerk – FAX USB LAN – und dann auch noch mit NFC…

ich bin dahingehend recht glücklich denn ich hab das Gerät über Ebay für nen echt sexy Price ergaunert. Drucken kann ich derzeit nicht denn der Toner kommt erst Montag und dank beherzter Beratung auch Original Toner von Samsung.

zunächst erstmal Einrichtung: EASY aber sowas von… USB dran Treiber kommt vom Windows Update… fertig
ich hab die Samsung Software dann gegooglet und Stück für Stück installiert diese Modulare weise gefällt mir so kann man auch nur das installieren was man braucht.

Netzwerk Installation ist auch EASY denn es kommt ein Assistent von der Samsung Seite der einem alles abnimmt. Wichtig den NAT Filter mal kurz zu deaktivieren in der Fritzbox und später den Drucker absichern! Das Webinterface des Druckers ermöglicht einem Zugriff auf die Einstellungen und sollte natürlich ein neues Passwort erhalten. Ich habs mich nach dem Firmwareupdate auch noch freiwillig ausgesperrt denn da gibts noch nen Haken um die IP zu sichern und nune hab ich zu meinem UltraHohem Paswort ( 113bit) auch noch zusätzlich keinen Zugriff über die IP der Druckes aufs Backend… isja eh alles nune eingestellt.. was solls also.

per NFC gibts Zugriff auf eine Samsung App mit der das Smartphone den Drucker einrichten und nutzen kann

Die Drucker Software bringt auch eine OCR Software mit – Die funktioniert richtig gut auch wenn die PDFs aber etwas moppsig werden. Jetzt könnt ich mich etwas ärgern dass ich den Drucker nicht schon eher gekauft habe denn einige PDFs die ich mit Acrobat gemacht habe sind so kryptisch OCR´t worden dass du echt kaum weist was das Zeug heißen soll. Ganz ohne Fehler ist natürlich nix denn die Samsung Scansoftware klappt gerne mal zu was ärgerlich ist wenn du 15 Seiten schon gescannt hast und wieder von Vorn anfangen darfst.

Insgesamt eine Tolle wenn auch nicht ganz günstige Investition im Vergleich zu aktuellen Tintengeräten: Der Scanner fährt mit selber Auflösung wie beim HP PSC1410 ca 4x schneller die Scans ein. Neue Papiere muss ich mir allerdings dann jetzt wieder kaufen die Tintenpapiere gehen ja für Laser nicht mehr
https://www.amazon.de/Blatt-T-Shirt-Textilien-DRUCKER-transparent/dp/B003G3YJSW

Bild

Shared to the collection Technik Gedöns Neu

Daniel BlumDaniel Blum2017-04-24 11:52:41+0200 – Updated: 2017-04-24 11:52:41+0200

Le Toner \0/

Jetzt werde ich meine 5 Blätter die ich noch habe sowas von bunt drucken

Shared to the collection Technik Gedöns Neu

Akai

Daniel BlumDaniel Blum2017-04-11 09:40:13+0200 – Updated: 2017-04-11 09:41:50+0200

was ich wieder mal nicht wusste …

so um 2003 rum ergaunerte ich das https://www.akaipro.com/product/quadcomp#overview  QuadComp – Master & Compressor Plugin was mir bis heute noch gute Dienste leistet.

wenn ich aber jetzt lese dass Akai als Professionelle Audio und Instruments Firma im Grunde nur noch Drittanbieter Hardware vermarktet stimmt mich das etwas traurig. Einige schwören ja bin heute heilige Lobeshymnen auf die MPC Sampler. Ich hatte so ein Ding noch nie in den Händen… aber die neuen Sampler sind ja dann auch keine Eigenentwicklungen mehr…

ich hätte meinen AirSynth doch nicht so billig verkaufen sollen ^^ .. achnee der war ja von Alesis… ^^

Akai – Wikipedia

Shared to the collection Technik Gedöns Neu
+1’d by: Dirk Muthoff

Reason 2.5 läuft wieder unter Windows 10 x64

Daniel BlumDaniel Blum2017-04-02 12:45:45+0200 – Updated: 2017-04-02 12:45:45+0200

YESSSSS!!!!!!!!!!!!!!!

Mein Reason 2.5 läuft wieder unter Windows 10 x64 – zwar etwas buggie weil ich z.B. Demosongs nicht laden kann und er mir was von falschem Filesystem erzählt… oder ich kann z.B. auch Instrument Pattern nicht durchschalten… selber Fehler…

aber zumindest startet das wieder….

Shared to the collection Technik Gedöns Neu

Daniel Blum – 2017-04-02 13:20:01+0200 – Updated: 2017-04-02 13:21:29+0200

regsvr32 scrrun.dll

quelle: https://o10.cc/o10/000626.php

bringt nicht wirklich ne Verbesserung – ich kann mich dunkel erinnern da ein dll datei reincopiert zu haben in den Reason Programmeordner unter Win7 x64 und damit lief es ohne Probleme – dummerweise existiert die Seite www.propellerheads.se/support/reason/rsn201.html nicht mehr wo wohl das Problem beschrieben stand

soviel zu das Internet vergisst nie

Daniel Blum – 2017-04-02 13:25:43+0200 – Updated: 2017-04-02 14:12:26+0200

Daniel Blum – 2017-04-02 13:30:47+0200

 

Dokumenten Digitalisierung

Daniel BlumDaniel Blum2017-03-26 14:51:00+0200 – Updated: 2017-03-26 17:12:29+0200

Neues Projekt „Dokumenten Digitalisierung“ gestartet

Ich fange mal mit nem kleinen Ordner an.

Als Dokumenten Management System habe ich mich für CompuDMS von https://www.compukoeln.de entschieden

Scannen tu ich mir dem guten Alten Acrobat Pro 8.3.1 PDF Architect 5 https://www.pdfforge.org/pdfarchitect

Edit: OCR funktioniert besser mit dem Samsung Easy Document Creator (Textkonvertierungs-Scan) – kommt ja als Software Paket mit dem Samsung Xpress C480W mit

Shared to the collection Technik Gedöns Neu

Holger Bloehs – 2017-03-26 15:03:26+0200

Vor Jahren hatte ich für genealogische Projekte auch einiges gescannt. Durch Zuordnung im Genealogie-Programm habe ich die einzelnen Dateien in chronologische und Personenbezogene Ordner gespeichert.

Daniel Blum – 2017-03-26 15:05:45+0200

ich merke gerade dass die Auflösung dem OCR im Grunde fast wurst ist… nur etwas schief gescanntes was teils durch OCR erkannt wird sieht echt krumm aus ^^

Daniel Blum – 2017-03-26 15:09:21+0200

+Holger Bloehs das DMS macht im endeffekt nix anderes speichert aber alles in einer Passwort geschützten Datei… hoffe ich ^^ ich muss mich gerade etwa einarbeiten… hatte auf der Cebit da ein Opensource gesehen aber das ist etwas hinter einem Telefonat und Kontaktaufnahme versteckt um es als Open…for privat use only herunterzuladen. dann hätte ich zwar vielleicht auch gleich etwas Schulung aber ich will nicht unbedingt für privaten Kram noch ein Softwareprodukt kaufen – einzig wegen der Datensicherung überlege ich rum wie ich das mache

Markus Birth – 2017-03-26 15:17:42+0200

Wichtig ist, dass Du an die Daten im Notfall auch ohne CompuDMS zu installieren dran kommst. Ich hatte mal mit Google Drive experimentiert – Google macht da bei PDFs automatisch OCR. Und letztens hatte ich mal mit pdfsandwich (https://www.tobias-elze.de/pdfsandwich/) gespielt und damit erhält man lokal durchsuchbare PDFs. Die kann man dann mit etlichen Tools durchsuchen…

Daniel Blum – 2017-03-26 15:29:19+0200 – Updated: 2017-03-26 15:29:50+0200

+Markus Birth Erkläre mir den Sicherheitsaspekt bei der Google Drive Methode? Bequem ist es… aber Google war ja der Gute Bruder der nicht in irgendeiner weise von NSA und sonswem … ach ich hör auf an der Stelle… Sorry aber von Google Drive als Sicherer Speicherort reden wir bitte nicht ^^

Daniel Blum – 2017-03-26 15:36:27+0200

Okay für kleine Schrift isst es doch besser mit mind. 600dpi zu scannen ^^ die kleinen Amazon Zettel waren jetzt klingonisch oder so ^^

Daniel Blum – 2017-03-26 15:42:57+0200

Was für mich noch ein wichtiger Aspekt wäre für „Digitales Büro und Dokumenten Management“ was issn mit Versicherungspolicen? Gülten die in Gescannter Digitaler Form weiterhin? oder zickt die Versicherung dann im Versicherungsfall rum wenn man nur eine Digitalen Reprint vorweisen kann?

Markus Birth – 2017-03-26 15:51:51+0200

+Daniel Blum​: Google ist eine der wenigen Firmen die die Daten nicht bereitwillig heraus rücken. Und mal ehrlich, für wie wichtig hältst Du Deinen Versicherungskram als dass die NSA da Interesse haben könnte? Und letztendlich sind die Daten nach einem Wohnungsbrand immer noch da… Lokal ist das ja auch so ein Faktor, wenn Deine Papier-Originale UND die Scans am selben Ort gelagert werden…

Daniel Blum – 2017-03-26 15:54:50+0200 – Updated: 2017-03-26 15:56:12+0200

du bist doch ein Versierter EDV Mensch – ich würde in egal welchen Cloud meine Daten nicht unverschlüsselt ablegen – ich würde maximal ein Backup meiner DMS Datei mit ultrahoher Verschlüsselung in Drive speichern aber doch keine durchsuchbaren Dokumente!!!

Daten die Google Hat wird es nie wieder hergeben – weist du wie Google „gelöschte“ Daten vernichtet? Eben das weis keiner!!!

Bestenfalls läuft das wie bei Dingscloud wo daten unverschlüsselt in irgendeinen Folder kopiert werden und dann sind die über Jahre verfügbar für Backdoorsuferscriptkiddies

Markus Birth – 2017-03-26 16:00:08+0200

+Daniel Blum: Nenn mir mal einen Fall, wo bei Google irgendwas mit Datenmißbrauch war. Da gibt’s nichts. Wenn Cloud, dann Google … die können das nämlich. Und da kommen nicht mal die Mitarbeiter an die Daten ran.

Das kannst Du nicht mit Owncloud/Nextcloud vergleichen, wo irgendwelche Amateure mit Mühe und Not eine Version auf einem Shared Server installieren und die dann 3 Jahre lang nicht aktualisieren.

Daniel Blum – 2017-03-26 16:05:54+0200

dennoch ist Google für mich eher ne Kasperbude als dass ich denen meine Daten freiwillig anvertraue – Apps können sie nämlich nicht und Dienste

Und wie jeder Datenschützer das auch bestätigen kann sollte man einer Cloud keine Daten ohne gewissen Basisschutz überlassen… Datenhändler reiben sich nur die Hände wenn den sowas in die Hände fällt – muss nur mal kurz was offen sein … Blindes Vertrauen ist NIE gut!!!

Markus Birth – 2017-03-26 16:08:54+0200

+Daniel Blum: Na im Fall von Google Drive ging’s eher darum, dass die Daten hinterher immer noch einfach auffindbar sind. Wenn Du da einen verschlüsselten Blob rein wirfst, findest Du nie einzelne Dokumente oder gar die Dokumente in denen die paar Wörter vorkommen, an die Du Dich noch erinnerst … bzw. musst dann immer erst lokal die Software haben, den Blob runter laden und dann lokal durchsuchen. Und wenn Du gerade an einem fremden PC sitzt, hinterher noch die Daten so säubern, dass der Besitzer die nicht ganz einfach wiederherstellen kann.

Daniel Blum – 2017-03-26 16:13:50+0200 – Updated: 2017-03-26 16:15:14+0200

ähm ich sitze nicht an einem Fremden Computer und mache private Dinge… NIE!!! das ist übrigens Keylogger safes arbeiten – das lernt man normalerweise beim EDV Führerschein in den ersten 2-3 Stunden ^^

Markus Birth – 2017-03-26 16:28:27+0200

Ich rede ja nicht von wildfremden PCs, eher so von Freunden, auf Arbeit … etc. … halt wenn man den eigenen PC mal nicht dabei hat, aber mal schnell was zeigen will oder Unterlagen braucht.

Daniel Blum – 2017-03-26 16:31:46+0200 – Updated: 2017-03-26 16:31:55+0200

+Markus Birth Sorry – Safety First… dann sag ich lieber unbequem: „sorry geht gerade nicht muss ich zuhause schauen“ Soviel Zeit muss sein

Markus Birth – 2017-03-26 16:32:20+0200

+Daniel Blum: Das ist so 2005 …

Daniel Blum – 2017-03-26 16:35:18+0200

Jetzt aber doch nochmal zur Rechtlichen Frage – Wasssn nu mit Mietvertrag… Arbeitsnachweisen etc. Kann man das ohne Probleme digitalisieren oder zickt dann die deutsche Rentenkasse rum wenn man das nur noch digital hat und als Reproduktion dann im Jahre 2478 liefern kann

Markus Birth – 2017-03-26 16:38:46+0200

Solche wichtigeren Dinger hefte ich im Original und chronologisch (neuestes vorn) in einem Ordner ab. Mit dem Scan und dem Datum da drauf findet man das auch relativ schnell wieder. Ist der Ordner voll, kommt der in den Keller.

Daniel Blum – 2017-03-26 16:40:07+0200

+Markus Birth vielleicht isses 2005 aber es ist Sicher! weist du was andere für Logging shit auf dem Rechner haben? bei uns schaffen es Studierte Menschen Crypto Trojaner aufs Firmen-Laufwerk zu schleusen – sorry da bin ich ein absoluter Monk

Daniel BlumDaniel Blum2017-03-30 14:18:56+0200 – Updated: 2017-03-30 14:18:56+0200
Wie issn das im digitalen Büro? Lässt man olle Bewerbungen von 2009 als Reminder und Seelen Quäler im Ordner damit man sich immer demütig daran erinnert wie hart der Neustart in der neuen Stadt war? Oder kann das nach dem digitalisieren weg?

Wie issn das im digitalen Büro? Lässt man olle Bewerbungen von 2009 als Reminder und Seelen Quäler im Ordner damit man sich immer demütig daran erinnert wie hart der Neustart in der neuen Stadt war? Oder kann das nach dem digitalisieren weg?

 

Shared to the collection Technik Gedöns Neu

Roland Tapken – 2017-03-30 18:14:11+0200 – Updated: 2017-03-30 18:14:58+0200

Dafür hab ich nen Ordner „archive“. Ist ganz nützlich, alle paar Jahre finde ich tatsächlich mal ein Dokument, für dass ich unerwarteterweise doch noch Verwendung habe.

Da liegt zum Beispiel auch mein ganzer Uni-Kram drin.

Daniel Blum – 2017-03-30 18:25:32+0200

Ja ich lass das mal mit drin… Hab schon extrem ausgedünnt… Aber ist schon derbe wenn man erinnert wird Wieviele Absagen man in 8 Monaten so bekommen hat

Roland Tapken – 2017-03-30 18:27:46+0200

+Daniel Blum Warum hebst du Absagen überhaupt so lange auf?

Daniel Blum – 2017-03-30 18:33:12+0200

Sind ja nicht die Absagen sondern die Anschreiben… Was weis ich denn wo ich mich damals alles beworben hatte und das Amt wollte Nachweise

Markus Birth – 2017-03-30 20:04:02+0200

Reichen die Anschreiben nicht in digitaler Form (als Dokument, nicht als Scan) als Nachweis?

Daniel Blum – 2017-03-30 20:09:47+0200

Ich habe alles was über 16 Jahre alt war vom A-Amt sowieso schon gehexelt … Einzig Bewilligungsbescheide hab ich aufgehoben. Die Anschreiben lass ich mal in den Unterlagen vielleicht brauch ich die Adressen ja nochmal

Daniel BlumDaniel Blum2017-04-19 20:56:56+0200 – Updated: 2017-04-19 20:56:56+0200

mal ne Frage über Toner für Laserdrucker… Hab mir nen Samsung Xpress C480 gekauft – ich kenn mich echt null mit Laserdruckern aus.

Gibt es Unterschiede beim Toner? Haftung / Reste ich hab kein bock ne XXXL Cartusche für billig Prize zu kaufen und dann muss ich 4x die Resttonerkartusche wechslen weil es mehr zeug daneben kloppt als hängen bleibt.

Preislich gibt es das quadro Pack von Samsung für ~150€ aber auch diverse Angebote von anderen Tonerbuden für schon ~100€ mit auch bis zu 1000 Seiten pro Tonerfarbe

Eintrocknen tut das Gelumbe ja scheinbar nicht… oder den Laser verstopfen ?!?

Shared to the collection Technik Gedöns Neu

Roland Tapken – 2017-04-19 21:21:21+0200 – Updated: 2017-04-19 21:24:55+0200

Ja die gibt es. Hab bereits mehrere Refill-Toner für unseren CM1050 ausprobiert und war mit keinem richtig zufrieden. Mal haftete der Toner nicht richtig auf dem Papier, mal gab es Streifen, und beim letzten Versuch hat sich der Toner im Laufe der Wochen unbemerkt im ganzen Gerät verteilt, weil er einfach so aus der Kartusche rieseln konnte. Seit dem Versuch hab ich beschlossen, beim Original zu bleiben. Wenn man nicht gerade bei Amazon kauft findet man auch Händler, die die vergleichsweise günstig anbieten.

Daniel Blum – 2017-04-19 21:25:26+0200

+Roland Tapken also doch besser Original! welche Firmen hast du denn durch und vor allem welche waren schlecht? ich finde gerade für 120€ made in Germany €urotone…. klingt gut aber keine Ahnung ob es wirklich GUT ist – dann geb ich lieber 20 € mehr aus und hab samsung original übern nen Amazon Warehousedeal

Roland Tapken – 2017-04-19 21:34:27+0200

Puh da müsste ich morgen mal meine Mails durchgehen. Das Set von Logic Seek war das, welches sich im Drucker verteilt hat – bei allen Patronen (Farbdrucker), also kein Fehler bei einer einzelnen Patrone.

Silvertrade waren glaube ich die mit den Streifen, und das andere Set hatte ich bei so einem Ökoshop bestellt.

Daniel Blum – 2017-04-19 21:37:49+0200

okay also ich hab mich jetzt für die Teure Original Kartuschen über Amazon Warehouse entschieden – sowas brauch ich dann doch nicht – vielleicht sind die ja auch nochmal befüllbar… mal sehen aber danke für die Entscheidungshilfe

Roland Tapken – 2017-04-20 07:28:23+0200 – Updated: 2017-04-20 07:28:36+0200

+Kolja Aljoscha​​ hast du denn gute Erfahrungen mit nachgefüllten Kartuschen? Meine sind durch die Bank eher negativ. Wobei das natürlich auch an HP liegen kann, möglicherweise sind Samsung-Patronen besser zum Nachfüllen geeignet.

Daniel Blum – 2017-04-20 07:37:22+0200

also meine Erfahrung mit Tinte ist auch „mixed“ hab schon oft selbst nachgefüllt aber irgendwann gibt der Druckkopf einfach auf – bis zu 3x geht – hab aber auch schon nach dem Zweiten mal völlig matschigen Mist gedruckt – beim PSC 1410 hab ich jetzt so 1x Original & 1x Nachfüllen lassen und dann wieder neue Patronen gute Erfahrungen gemacht… ich druck aber auch weniger ( weils auf der Cebit kein Druckerpapapier mehr kostenlos gibt ^^ ) wahrscheinlich hab ich den Toner jetzt für die nächsten 20 Jahre ^^

PDF Architect Pro OCR

Yay!!! BKE Support hat mir das neue Firmware 1.3.1 zur Verfügung gestellt

Daniel BlumDaniel Blum2017-03-19 23:42:46+0100 – Updated: 2017-03-19 23:42:46+0100

Yay!!! BKE Support hat mir das neue Firmware 1.3.1 zur Verfügung gestellt \O/

Reagiert gleich alles schneller und ein paar Pattern sind dazu gekommen und kompletter Support jetzt von Midi Signalen und Remote Control

Jetzt kauf ich noch das VST für nen Zwanni… Mal sehen ob sie die Sound Packs auch noch anbieten… Hibbel Hibbel

Shared to the collection Technik Gedöns Neu

Daniel Blum – 2017-03-20 05:41:27+0100

Update: für 60$ bekomm ich jetzt das VST inkl. 3 Soundpacks… nicht schlecht wenn man überlegt dass da mal pro Pack 50$ fällig wurden.

Rico Frenzel – 2017-03-20 07:14:22+0100

Moin,
Klangerzeuger haben was magisches, ich hab gestern Spuren aufgenommen und der Mix klingt so :

Sebastian Schmidt – 2017-03-24 09:20:34+0100

+Daniel Blum aber der service scheint ja echt gut zu Funktionen.
Klar wär es besser und bequemer wenn die updates ordentlich auf einer Webseite zu finden wären.
Aber wenn man wenigstens neun vernüftigen Support hat der einem da mit den Dateien weiterhelfen kann ist das auch schon mal viel wert.
Ich kenne da ganz andere Hersteller denen ist das wurscht vor allem wenn es ältere Geräte sind

Daniel Blum – 2017-03-24 10:10:27+0100

+Sebastian Schmidt Jo hasse Recht… Bin da sehr zufrieden mit den Jungs

Daniel BlumDaniel Blum2017-03-31 17:46:33+0200 – Updated: 2017-03-31 17:46:33+0200
Bis auf die LayLaw Expansion hab ich sie jetzt alle nachgekauft… nicht ganz für den dort angezeigten Preis… mal abgesehen dass ich noch Tonnen an Loops und Samples liegen habe sind die für die Box optimierten Sounds echt der Börner – SubBass Kickdrumms wo endlich mal meine Boxen arbeiten und ich nicht ewig rum EQen muss…

Shared to the collection Technik Gedöns Neu

Sebastian Schmidt – 2017-03-31 17:57:48+0200

Und andere fahren für diese Summe mal zwei Wochen in den Urlaub

Daniel Blum – 2017-03-31 18:01:53+0200 – Updated: 2017-03-31 18:17:40+0200

Also wenn das Ding wirklich mal so teuer war hab ich es für einen sehr guten Preis jetzt bekommen

700$ Angebote finde ich noch

Rico Frenzel – 2017-03-31 20:06:31+0200

für soviel Geld hätte ich mit aber ein Modularsystem hingestellt…

Daniel Blum – 2017-03-31 20:10:05+0200 – Updated: 2017-03-31 20:10:52+0200

+Rico Frenzel​ mach doch für nen Tausender bekommst du von Doepfer doch maximal nen Fader

Rico Frenzel – 2017-03-31 20:11:58+0200

bin gerad nicht so flüssig aber am Löterfahrungen sammeln

Daniel Blum – 2017-03-31 20:17:04+0200

Wie gesagt ich hab bei weitem nicht soviel bezahlt wie auf dem Zettel… Und ich finde es interessant dass Gerät noch weiter zu pimpen. Bevor ich mich ab quäle und Sounds da rein Sample höre ich erstmal die angebotenen Sounds durch… Bisher hab ich Super Sounds gefunden die die Yamaha RM1x Groovebox volle Bude an die Wand spielt

Rico Frenzel – 2017-03-31 20:28:25+0200

glaub ich gerne ….du bist halt ein ehrlicher, hart arbeitender Steuerzahler
(bei mir spielt sich das „aber“ immer in den Vordergrund) ich erarbeite mir meine Sounds lieber selber…

Daniel Blum – 2017-04-03 14:17:29+0200 – Updated: 2017-04-03 14:19:02+0200

Übrigens NOCH ist mein MicroKorg zuhaben – gerade gibts nen übelsten Preiskampf auf Ebay – bin schon 320 auf 255 runter… um andere zu unterbieten aber die sind schon fast auf 220€ runter….

der ist nett vong Optik her
https://www.ebay.de/itm/222455925918


Daniel BlumDaniel Blum2017-04-02 21:02:12+0200 – Updated: 2017-04-02 21:09:13+0200

Wahrscheinlich aus Übermüdung habe ich heute wieder mal Hand an das BKE Beat Thang gelegt und die Firmware bzw den Factory Content getweakt

Ich habe mich mal dazu hinreißen lassen den Content von den Hardware gegen den der Virtuellen Maschine zu prüfen… Was mir dabei auffiel dass einige Datein umbenannt worden sind und auch einige Leere Dummy Files in die Firmware gestrickt werden die aber dann irgendwie trotzdem bloß sinnfrei dort rum kullern.

Muss man das bei Embedded Linux Gedöns so machen?

Ganz einfach NEIN… Ich habe neu geflasht und es läuft auch ohne die Dummy Files

Interessant wäre es jetzt eventuell diese Linux Plugins auf den neuesten Stand zu bringen denn Midi ist nicht so der Freund von der Box… Sie kackt recht oft dann ab… Standalone ist alles Tutti

Da wäre mal die Frage an die Arduino Bastler oder Rasperry Freunde… Oder Leute die sich mit Embedded Linux Zeug auskennen gefragt – könnte sowas an schlechter Kühlung liegen? Ich habe den Panzer noch nicht aufgeschraubt… Die Box wird auch nicht wirklich warm aber das wird man bei dem schweren Alu Gehäuse auch sicher kaum bemerken außer es ist irgendwo nicht ausreichend Wärme Leitpaste drauf

Der Support wird da nix mehr weiter entwickeln… Die Firmware ist jetzt Stand 2014

Ich bin ja schon froh wenn sich das mit den fehlenden Samples und Pattern noch aufklärt…

Shared to the collection Technik Gedöns Neu
+1’d by: Christoph S

Daniel Blum – 2017-04-03 09:11:41+0200

alsooo… jetzt bin ich ausgeschlafen und geb mal noch ein paar hinweise: befeuert wird die Box mit einem Coldfire

lt BKE Firmware hier die Version BeatThangColdfire.3.12_6_7_1.btc in der Firmware – und man merkt drastischen anstieg der Leistung – alles läd schneller usw – könnt ich mir natürlich vorstellen dass dann auch wärme ins Spiel kommt – von aussen merkt man davon nix ich weis aber ach nicht wo die Platine sitzt

dann kommen ein Haufen Opensource ladspa plugins zum Einsatz die auch gerne mal spinnen ^^ Linux halt ^^

was ich nicht finde sind Midi Treiber oder Modul die man evtl „erneuern“ könnte das wird sicher im Kernel irgendwo rein gestrickt sein – Midi ist so n bissl das Problem bei der Box – drücke ich nur auf den Tasten rum kein Ding aber dreh ich dazu noch am Pitch oder Mod Weel kackt der MidiContoller ab – das ist tödlich wenn ich den über USB benutze denn dann crasht die komplette Box – ich hab jetzt die Midi Buchsen in Benutzung da kann ich es rektivieren durch ab und einschalten in der Box unter den Systemeinstellungen

Daniel Blum – 2017-04-03 09:14:13+0200

ladspa plugins… angeblich könnte man theoretisch auch andere… neue benutzen… aber mir ist das echt zu undurchsichtig… einfach die aktuellsten Versionen würden mir ja schon reichen

Daniel BlumDaniel Blum2017-05-29 06:41:04+0200 – Updated: 2017-05-29 06:41:04+0200

Lernkurve 3 mit dem Beat Thang

Heute wollte ich mal eine Sample Library von Zero-G für den Beat Thang „importieren“… Also einfach mal so auf die SD CARD kopieren ist nicht. Da muss man ne fs id xml Datei machen und dann sind die Samples erst findbar. Und ein Kit darf dann aber auch nicht zu dick werden sonst kackt der Panzer ab. Zumindest ein Hey Moment mal das geht nicht weil… Dialog hätten sie dem Ding sponsern können jedenfalls weis ich jetzt bis zu welcher Größe ein Kit sein kann bevor so ein Pattern abkackt

256MB RAM sind eben selbst bei einem Embedded Lunux irgendwann verbraten

Boah bin ich müde…

Nachher splitte ich die Kits nochmal auf um auf Nummer sicher zu gehen. Wenn einzelne Samples 4-20MB groß sind dann ist selbst eine Oktave (12 Tasten) vollbelegt zuviel.

Wenn ich aber lese dass die Konkurrenz Produkte von Korg und Akai schon Limitierungen bei der Sample Größe haben dann bin ich ja immernoch weit vorn mit dem Panzer auch wenn er recht oft abschmiert beim schrauben

Shared to the collection Technik Gedöns Neu
+1’d by: Dirk Muthoff

Daniel BlumDaniel Blum2017-06-16 01:18:24+0200 – Updated: 2017-06-16 05:39:28+0200

überall Fehler… ^^

beim Durchhören der Beat Thang Libraries bin ich wieder auf ein Problemkind gestoßen. Samples in falschen Ordnern kenn ich ja nun schon aber Samples komplett weg kannte ich noch nicht.

<SampleFile>
<Filesystem>
<FilesystemId>9BCAC638-5587-4500-A278-58EA80451882</FilesystemId>
<FilesystemName>Freedom2 Vol 1</FilesystemName>
</Filesystem>
<FilePath>samples/KORG DW8000/DW8BLUBK-F#1.wav</FilePath>
</SampleFile>

den Ordner KORG DW8000 gibt’s aber ist leer und die Samples existieren garnirgends… okay kurze Recherche…

die Samples gehören zur „Big Fish Audio First Call Vintage Keyboards “ Sample Library und die kostete mal 120€/$.
Unwahscheinlich dass die mal lizensiert wurden für die SamplePacks von BKE – somit wurden sie wohl hardstyle rausgefeuert und alle Dateien wo sie verknüpft waren sind nun ohne Funktion…

Das erklärt wahrscheinlich auch die roten Stellen in der Factory Library ^^

Es ist ja nicht so dass es für mich rausgeschmissenes Geld ist aber ich bin verwundert dass ein amerikanisches Produkt so viele Löcher hat… Das wäre ja wie eine Kontakt Library wo jede zweite Taste nicht belegt wäre =0)

Shared to the collection Technik Gedöns Neu
+1’d by: Dirk Muthoff

M4rku5 Pf14umb4um – 2017-06-16 04:59:26+0200

du hast erstaunlich viele sample library errors

Daniel Blum – 2017-06-16 05:31:49+0200 – Updated: 2017-06-16 05:32:40+0200

Nein Falsch… Ich kaufe Sample Libraries in dem Zeug fehlt

Mal chronologisch gesprochen ist die Big Fish Sample Library von 2002 und wird nicht mehr verkauft und die hat auch nix mit BKE zu tun.

Die BKE Sachen sind von 2009 bis 2015 … Irgendwie wundere ich mich eh dass es für diese Wunder Kiste jetzt nirgends mehr Diese Packs zu kaufen gibt

Dort wo sie mal gelistet waren ist nur noch eine Erwähnung wenn überhaupt noch – oder ein Loch was von der Google Suche ins Nirvana führt

Folglich muss es da wohl ein großes Malheur gegeben haben

Aber nichts was man nicht verschmerzen kann. Diese eine Library hat gute 2000 Samples drin. Da jammer ich jetzt wegen den paar die da geklaut raus gebaut wurden nicht rum

Und der Rest ist etwas per suchen und ersetzen in den Pattern oder Instrument Files gerade ziehen. Hey ich hab 16GB Sounds für den Panzer bekommen


Heute will ich mal von meinem Sampler erzählen – BKE Beat Thang

Kategorien