Professional Audio | Video | Mediaproduktion

Installation

Der Weihnachtsmann war da!

Es ist Weihnachten 2018 und man überlegt, was man sich mal Gutes tun kann. Ich hab auch anderen was Gutes getan aber medientechnisch muss ich mich leider selbst beschenken. Meine Hauptlieferanten von Software haben leider irgendwie keine „Sale“ Angebote (oder zumindest auch welche die auf Updates anwendbar sind). Aber nach langem Überlegen habe ich Geld für die Updates auf Native Instruments Traktor Pro 3 und Ableton Live 10 Standard in die Hand genommen – und was soll ich sagen: Es hat sich gelohnt! \0/

Natürlich ging wieder nicht alles reibungslos. Einige Plug-in hatten Probleme mit Live 10, bis ich drauf gekommen bin Live mal im Admin-Mode zu starten – Zack!!! Problem gelöst – nach 3 Stunden tüfteln ^^

Nachdem ich nun endlich mit Windows 10 1809 soweit bin, dass die Microsoft Updates wirklich alles wieder gefixt haben was an Fehlern nach Freigabe im Oktober auftraten, ist jetzt mit den Updates meiner Kernsoftware auch soweit alles tutti, dass man wieder einen Performance Zuwachs vom System bemerkt. Das Schlimmste, was ich ständig bemerke ist, dass man ein Update macht (Betriebssystem oder Tool) und plötzlich merkt man, dass irgendwas nicht sauber funktioniert.  Dabei soll doch ein Update irgendwas verbessern?!

<Grummel>

Mal abgesehen davon, dass im Jahr 2018 irgendwelche selbsternannten Security Futzies, CPU-Fehler so massiv ausnutzbar gemacht haben, dass erst mal ein halbes Jahr die Rechnerhütte nur gefühlt 50% Leistung hatte (Spectre & Meltdown) sind wir jetzt endlich soweit, dass man mit einem 4.Generation Intel i7 wieder vernünftig und performant arbeiten kann – Und der hat eine SSD verbaut. Ich möchte nicht wissen wie Leute mit ner normalen HDD fluchen, weil die Krücke so langsam ist durch die verhunzten Patches und was man da alles unter die Leute geschoben hat.

Kommen wir mal zum Kurz Review der beiden Tools:


Traktor Pro 3 hat mich gelockt weil es NI endlich geschafft hat einen Kompressor in die Audio Engine zu stricken. Jetzt werden Tracks nicht nur halbwegs automatisch via Auto-Gain ausgepegelt, sondern die Engine komprimiert auch noch das Audio Signal und beugt damit Übersteuerung vor. Entweder nur über den Master oder sogar auch auf den Decks. Insgesamt macht sich wirklich eine bessere Audioqualität bemerkbar bei Pitch und die Auslastung des System bei Play und Parallel Audio Analyse ist enorm gesunken. Mit Traktor Pro 2 hatte ich teils Peaks bis auf 80% CPU Auslastung – das ist nun weg. Auch die neue Optik gefällt mir sehr gut.

Bei Ableton Live 10 war ich sehr vorsichtig, schon weil ich mit dem Upgrade von 6 auf 9 solche bösen Überraschungen erlebt hab. Aber auch hier war der Fehler wieder nur rudimentär. IM ADMIN MODE STARTEN!!!!
Die Library übernahm Live 10 ohne Probleme und auch hier ist ein sauberer Performance anstieg und weniger Auslastung zu merken. Das freut mich denn endlich kann ich sagen dass dieses 64bit endlich mal Vorteile bringt. Die Oberfläche ist hier auch schön überarbeitet worden und gefällt mir gut. Man findet alles wieder. Und Arrangements die gut 80% CPU in Live 9 beanspruchten sind in Live 10 auf knappe 60% gesunken. Und sogar mein Sound-Hack-Problem ist gefixt ohne dass ich irgendwo Treiber geändert habe. In Live 9 hatte ich bei VST Instrumenten gerne mal den Effekt, dass ich beim spielen irgendwie den Ton zuerst links dann rechts hatte. Also Tonanschlag – Sound links und dann rechts…und auch wenn der Ton verklang war ein leichtes knacksen als würde die Audio Engine in den Standby fallen. Nervig so was… aber nun weg – Sehr Geil.

Resümierend war mein Weihnachten für mich verhältnismäßig teuer aber ich freue mich trotzdem.

Jetzt erst mal Backup machen!!!

Android Geekbench

Daniel BlumDaniel Blum2018-09-29 23:59:51+0200 – Updated: 2018-09-29 23:59:51+0200

Ist schon bemerkenswert… Mein in die Jahre gekommenes und bereits mit zweitem Akku versorgtes Sony Z5c liegt vielleicht Benchmark technisch etwas weiter hinten , der Akku Benchmark sagt mir aber dass aktuelle „schnellere“ und mit neueren Android laufende Telefone nicht sonderlich länger laufen trotz höherer Akku Kapazitäten Vong mAh her…

Also braucht man kein Aktuelles 800€ Gerät kaufen

Geekbench 4 – Apps bei Google Play

Shared to the collection Technik Gedöns Neu

Markus Birth – 2018-09-30 00:18:01+0200

BlackBerry hatte das beim KEYone goldrichtig gemacht, indem sie einen älteren Prozessor eingesetzt haben. Ist nicht der schnellste, dafür hält aber der Akku 2 Tage durch. D.h. mit nächtlichem Aufladen brauche ich mir absolut keine Gedanken über den Akkustand machen.

Sowas sollten andere Hersteller auch mal machen, statt immer nur höher, schneller, weiter…

Daniel Blum – 2018-09-30 04:06:29+0200

Ich komm hier mit dem Sony ohne Stamina gut über den Tag und sonst reicht es 1-3 Tage wenn ich nicht drauf schau und es nur liegt mit Stamina an

Und der Rest scroll und funzt immernoch Super … Ich hol mir auch kein neues egal ob Android 7 dann 10 Jahre alt wird

Sony… Google… Eine Anleitung Android zu entschlacken

Seit ich von Google gehört habe bin ich misstrauisch dem Laden gegenüber. „Dont be Evil“ – und dann hört man von Datenspeicherung die eigentlich gar nicht passieren dürfte weil alles erdenkliche abgeschaltet ist. Und Google speichert es doch irgendwie. Das wird bei Apple und Microsoft sicher ebenfalls so gehandhabt aber Android ist nun mal Omnipräsent und genau deshalb finde ich es erschreckend wenn solche Machenschaften offengelegt werden.

Hier wäre der Beitrag von ZDNet https://www.zdnet.de/88340013/google-bestaetigt-datensammlung-trotz-deaktiviertem-standortverlauf

Was kann man also tun? Zuerst sollte man sich mal überlegen ob man wirklich Google oder Alexa oder Andere Butlerdienste wirklich auf dem Smartphone benötigt oder ob man nicht doch Mensch genug ist seine Termine selbst einzutragen. Zugegeben eine Diktierfunktion zum Texte schreiben ist manchmal nützlich aber dennoch bin ich der Meinung das man beim Autofahren das Handy liegen lassen sollte und man beim Bahnfahren besser die Tastatur nutzen sollte, als die Mitfahrenden von ihrer Diskussion mit der Freundin erfahren zu lassen.

Wie das passieren kann dass die Daten übertragen und gespeichert werden? Die Antwort ist Googles Play Dienste Framework welches bei jedem Android im Hintergrund läuft. Man könnte es sich einfach machen und das mit den unten genannten Befehlen auch deinstallieren aber dann kann man diverse Google Dienste einfach nicht mehr nutzen.

Man sollte in den Google Einstellungen unter https://myaccount.google.com/activitycontrols zumindest alles deaktivieren. lt. geltenden Datenschutzregelungen verbietet man damit Google die Nutzung sämtlicher durch das Smartphone erhebbaren Daten… um z.B. Bewegungsprofile anzulegen. Ebenfalls sollte man ggf am Phone die Google Einstellungen prüfen. Im Grunde sollte diese Einstellung auch den Datentranfer der Daten unterbinden aber wir wissen ja dass Google unsere Daten wieder jeder Regel will. Alleine auf der Grundlage könnte man Google jetzt wieder vors Gericht zerren. So toll und bequem es beworben wird seine Passwörter und Daten und Einstellungen bei Google zu speichern… TUT ES NICHT!!!

Auf den meisten Android Phones, egal welcher Preisklasse, sind viele „nützliche“ Tools vorinstalliert aber was für den einen Nützlich und essentiell ist, ist für den anderen nur Humbug und Ballast. Da ich kein Freund bin stets das neueste Handy haben zu müssen ist das folgende Howto vielleicht etwas Oldscool aber zumindest kann jeder mit jedem Smartphone diese Punkte nachstellen und so sein Telefon entschlacken.

Meiner Meinung nach ist es nicht mal wichtig das allerneueste Android zu haben – als Sicherheitszentrale sind die Play Dienste jedoch sehr wichtig, auch wenn ich sie gern als Smartphone „Google“ Trojaner bezeichne. Sie stellen aber die Schnittstelle zu Play Protect dar welches ich als durchaus Brauchbar sehe. Play Store Apps werden stets geprüft und Play Protect scannt das Phone wie ein Virenscanner ob eine App doch Malware enthält und warnt entsprechend. Über eine gesunde misstrauische Einstellung der App Berechtigungen will ich gerade mal nicht sprechen aber selbst hier lassen sich Dinge einstellen und eindämmen – meisst aber unter Beschneidung der Appfunktionen.

Ausgangspunkt ist die letzte Firmware für ein Sony Z5compact mit Android 7.1.1
32.4.A.1.54

Nun gilt es zu recherchieren welche Tools man benötigt und nutzen will und auf was man verzichten kann. Für meine Zwecke hat sich www.apkmirror.com bewiesen. Hier kann man anhand des App Namen im Phone recherchieren wie die Applikation richtig heißt. dann benötigt man die ADB Tools und muss das Handy über den Developer Modus in den USB Debug-Mode bringen.

Hier als Dump mal die Apps die sich aus der Firmware nun per Befehl deinstallieren lassen (Wichtig die zwei minus bei User Null!!!)

adb devices

adb shell pm list packages

adb shell pm uninstall –user 0 com.sonymobile.entrance
adb shell pm uninstall –user 0 com.mobisystems.fileman
adb shell pm uninstall –user 0 com.mobisystems.office
adb shell pm uninstall –user 0 com.spotify.music
adb shell pm uninstall –user 0 com.sonyericsson.video
adb shell pm uninstall –user 0 com.sony.tvsideview.videoph
adb shell pm uninstall –user 0 com.sonymobile.lifelog
adb shell pm uninstall –user 0 com.sonymobile.androidapp.cameraaddon.areffect
adb shell pm uninstall –user 0 com.sonymobile.android.addoncamera.facefusion
adb shell pm uninstall –user 0 com.sonymobile.android.addoncamera.dual
adb shell pm uninstall –user 0 com.sonymobile.mx.android
adb shell pm uninstall –user 0 com.sonymobile.photoanalyzer
adb shell pm uninstall –user 0 com.sonymobile.android.addoncamera.onlineremote
adb shell pm uninstall –user 0 com.sonymobile.moviecreator.rmm
adb shell pm uninstall –user 0 com.facebook.system
adb shell pm uninstall –user 0 com.facebook.appmanager
adb shell pm uninstall –user 0 com.facebook.katana
adb shell pm uninstall –user 0 com.sonymobile.advancedwidget.topcontacts
adb shell pm uninstall –user 0 com.sonymobile.providers.topcontacts
adb shell pm uninstall –user 0 com.android.chrome
adb shell pm uninstall –user 0 com.google.android.apps.maps
adb shell pm uninstall –user 0 com.google.android.apps.photos
adb shell pm uninstall –user 0 com.google.android.gm
adb shell pm uninstall –user 0 com.google.android.videos
adb shell pm uninstall –user 0 com.google.android.music
adb shell pm uninstall –user 0 com.google.android.youtube
adb shell pm uninstall –user 0 com.google.android.talk
adb shell pm uninstall –user 0 com.google.android.googlequicksearchbox
adb shell pm uninstall –user 0 com.sonymobile.android.addoncamera.soundphoto
adb shell pm uninstall –user 0 com.sonymobile.getmore
adb shell pm uninstall –user 0 com.sonymobile.getmore.client
adb shell pm uninstall –user 0 com.sonymobile.gettoknowit
adb shell pm uninstall –user 0 com.sonyericsson.xhs
adb shell pm uninstall –user 0 com.sonymobile.xperialounge.services
adb shell pm uninstall –user 0 com.sonymobile.xperiaweather
adb shell pm uninstall –user 0 com.sonyericsson.advancedwidget.weather
adb shell pm uninstall –user 0 com.sonymobile.coverapp
adb shell pm uninstall –user 0 com.sonymobile.coverwidget
adb shell pm uninstall –user 0 com.sonymobile.slideshow
adb shell pm uninstall –user 0 com.sonymobile.support
adb shell pm uninstall –user 0 com.sonymobile.retaildemo
adb shell pm uninstall –user 0 com.sonymobile.demoappchecker
adb shell pm uninstall –user 0 com.sonymobile.googleanalyticsproxy

com.sonymobile.music.googlelyricsplugin
com.sonymobile.music.wikipediaplugin
com.sonymobile.music.youtubeplugin
com.sonymobile.music.youtubekaraokeplugin

com.sonyericsson.textinput.chinese
com.sonymobile.pobox
com.sonyericsson.textinput.uxp
(Sony Tastatur Ersatz -> Minuum)

com.sonyericsson.home
(Sony Launcher Ersatz -> Lawnchair)

com.sonyericsson.updatecenter

com.sony.smallapp.launcher
com.sony.smallapp.managerservice
com.sony.smallapp.framework
com.sony.smallapp.app.widget
com.sonymobile.touchblocker
com.sonymobile.smallapps.calc
com.sonymobile.smallapps.clipper
com.sonymobile.androidapp.smallmovies
com.sony.smallapp.mirror
com.sonymobile.smallapps.timer
com.sony.smallapp.unit

com.sonymobile.styleportrait.addon.red
com.sonymobile.styleportrait.addon.daily
com.sonymobile.styleportrait.addon.paint
com.sonymobile.styleportrait.addon.blue
com.sonymobile.styleportrait.addon.star
com.sonymobile.styleportrait.addon.sunshine
com.sonymobile.styleportrait.addon.bubble
com.sonymobile.styleportrait.addon.suntan
com.sonymobile.styleportrait.addon.china30s
com.sonymobile.android.addoncamera.styleportrait

com.sonymobile.mirrorlink.system
com.sonymobile.mirrorlink.server11
com.sonymobile.mirrorlink.manualswitch
com.sonymobile.dualshockmanager

Das ist die Komplette Liste Apps die ich auf dem Z5c „deinstalliert“ habe wobei einige wirklich verschwunden sind aber nach wie vor in der Firmware vorhanden sind – dh bei einem Hardreset ist das originale Firmware mit allen Überflüssigen Apps wieder da. Die Apps werden quasi für den Benutzer deinstalliert und nicht mehr geladen – werden aber teilweise noch angezeigt. Das ist vielleicht irritierend aber man benötigt zumindest kein Root zugriff für diese Operation. Auf anderen Geräten sehen die App namen sicherlich anders aus aber ich hoffe ich kann mit den Angaben zumindest die Richtung geben wohin man schauen und worauf man achten muss.

Als I-Tüpfelchen hab ich sogar die Xperia-Tastatur deinstalliert denn kein Mensch braucht 2 oder 3 Tastatur Apps auf dem Phone.

Noch ein kleiner Geheimtipp: Hier hat sich für mich die App Hermit als sehr nützlich erwiesen, worüber man sich die Apps wie Google Plus oder Drive leicht wieder erstellen kann und dabei die Vorteile der „Desktop Versionen“ nutzt. Das spart zusätzlich RAM geht aber leider auf kosten des Datenvolumen – dh man sollte für diese Nutzung schon 4GB im Tarif haben oder viel im WLAN sein.

Als Browser setze ich auf Firefox Klar welcher quasi als Standard im Privat-Modus arbeitet und keine History speichert. Der googlet auch, wie jeder aktuelle Browser, nach Suchbegriffen ohne dass man blöde ins Handy quatschen muss.

Fazit: Je weniger Dienste und Datensammler ich also nutze umso geringer ist mein Digitaler Fußabdruck und umso geringer die Gefahr ungewollt ausspioniert zu werden.


Daniel BlumDaniel Blum2018-08-20 18:01:16+0200 – Updated: 2018-08-20 18:01:16+0200

Hier haben Leute mal richtig recherchiert und liefern gute Infos für ein Leben ohne Google auf dem Smartphone

Etwas fehlt der Ansatz wie man Google Zeug vom Handy schmeißt …

Android-Kontrolle: So verbannen Sie Google vom Smartphone – WELT

Shared to the collection Technik Gedöns Neu – Privat

Samsung Galaxy S3 – Dienste die man nicht braucht

Mein gutes Sony Z5c mit LineageOS – Howto

Organische Solarzellen: Fensterfolie erzeugt Strom

Shared to the collection Technik Gedöns Neu

Mindstorms NXT 2.0 Projekte

Daniel BlumDaniel Blum2018-07-04 19:52:36+0200 – Updated: 2018-07-04 19:52:36+0200
Mindstorms NXT 2.0 Projekte…

LegoRobot.pl – LEGO MINDSTORMS NXT 2.0 projects by Krzysztof Kapusta

Shared to the collection Retro | Gaming

https://robotsquare.com


https://www.nxtprograms.com/index.html


https://robotics.benedettelli.com/

Hilfe Hilfe – kannst du mir helfen mein WordPress ist kaputt

Daniel BlumDaniel Blum2018-06-21 14:16:20+0200 – Updated: 2018-06-21 14:48:50+0200
A=Anwender S=Support
A: Hilfe Hilfe – kannst du mir helfen mein WordPress ist kaputt…
S: Was hast du denn zuletzt gemacht?
A: nix
S: was hast du wirklich gemacht?
A: Nur das Template geändert…
….einige Fragen und Links später…

A: Ach du brauchst mir nicht mehr helfen – ich hab das analysiert – ein anderer Typ hat halt die Datenbank geändert und deshalb gehen die Permalinks nicht mehr.

…. Soso….

Verdient hab ich übrigens nichts durch meine Hilfe… normalerweise müsste ich 3 Tagessätze berechnen =0/

Es hat schon einen Grund warum ich so viele Fragen stelle… Schont Zeit und Nerven und ich muss schließlich wissen auf was ich mich da einlasse. Wenn man mir nicht mal sagen kann wer der Hosting Provider ist und jetzt großfressig einem hinterherwirft dass man selbst den Host stellt… Solche Kunden brauch ich nicht! Entweder man kommt vernünftig mit den Infos rüber oder lässt es sein.

Shared to the collection Technik Gedöns Neu

1.1.1.1 — the Internet’s Fastest, Privacy-First DNS Resolver

Daniel BlumDaniel Blum2018-04-02 12:26:09+0200 – Updated: 2018-04-02 12:26:09+0200
Jetzt Neu – und kein Aprilscherz

1.1.1.1 — the Internet’s Fastest, Privacy-First DNS Resolver

Shared to the collection Technik Gedöns Neu

Alte Treiber richtig löschen DriverStore Explorer Windows 10

Daniel BlumDaniel Blum2018-02-25 14:45:04+0100 – Updated: 2018-02-25 14:45:04+0100

Ich installiere ja selten ständig neue Treiber … Nur wenn was nicht geht und dann als Neuinstallation da werden die alten Treiber ja deinstalliert

Never fix a running System

Originally shared by Deskmodder

Es kommt immer wieder vor, dass alte oder defekte Treiber ein Funktionsupdate stören können, oder auch normale Treiber sich nicht einfach deinstallieren lassen.

Wer mal aufräumen möchte, sollte sich den DriverStore Explorer anschauen.

#windows10 #treiber #deinstallieren

Alte Treiber richtig löschen DriverStore Explorer Windows 10 Deskmodder Wiki

Shared to the collection Technik Gedöns Neu

Daniel Blum – 2018-02-27 18:08:45+0100 – Updated: 2018-02-27 18:09:38+0100

Huiii fast 6GB an altem Treibershice aus einem 1 Jahr altem Windows 10 geräumt … Find ich gut. Hätte ich nicht gedacht dass doch solche Treiber Versions Leichen im System hängen bleiben

Windows 10 Optimierung – Microsoft kündigt strengere Regeln gegen falsche Optimierer an

Daniel BlumDaniel Blum2018-02-01 08:42:06+0100 – Updated: 2018-02-01 08:50:16+0100

Die beste Leistung hast du als Windows Neuling wenn du nicht an der Scheiße rumfummelst und jeden fucking Tweak versuchst. Nutze es oder lasse es aber heule nicht rum wenn du es kaputt gefummelt hast mir deinem Ashampoo Windows Optimierer 2018 Pro Ultimate Platinum

#Blumis-WindowsOptimierungsTricks

Originally shared by Deskmodder

Wir kennen es alle. Man ist Windows-Neuling, hat seinen ersten PC oder Laptop und will natürlich die beste Leistung erzielen und setzt auf Optimierungsprogramme. Aber hier gibt es viele Fake-Programme, die einem nur das Geld aus der Tasche ziehen und die…

Windows 10 Optimierung – Microsoft kündigt strengere Regeln gegen falsche Optimierer an

Shared to the collection Technik Gedöns Neu

Hat die PDF-Rechnung ausgedient?

Daniel BlumDaniel Blum2018-01-23 21:11:51+0100 – Updated: 2018-01-23 21:15:04+0100

Du kriegst die Tür nicht zu… Jetzt wo sich pdf als Rechnung quasi als Standard etabliert hat und einfach zu nutzen und von fast jedem System einfach zu erstellen ist kommen da irgendwelche Eierköppe auf die Idee nen anderen Standard zu erfinden.

Die Menschheit wird blöde… Na macht ma mit eurem shice… Hauptsache ich bekomme den Fuck dann mit Irgendwas auf und kann prüfen ob ein Virus sich drin versteckt um es mal mit den Weisen Worten von Werner Beinharts Freund Günni zu sagen #ScheißTÜVdu

Hat die PDF-Rechnung ausgedient?
https://www.computerwoche.de/a/hat-die-pdf-rechnung-ausgedient,3332293

Shared to the collection Technik Gedöns Neu

Roland Tapken – 2018-01-23 21:20:24+0100

Oh man wo hast du denn den Rotz schon wieder ausgegraben?!

Es gibt unterschiedliche Formen von PDF-Dateien. Zum einen das PDF, das lediglich eine Bilddatei enthält und keine kodierten Zeichenketten, was beispielsweise bei einer eingescannten Papierrechnung der Fall ist.

Darüber hinaus gibt es den PDF/A-Standard. Diese PDF/A-Dokumente enthalten zusätzlich eine TXT-Datei, in welcher die im Dokument enthaltenen Daten in Textform gespeichert sind. Unterscheiden lassen sich die beiden PDF-Arten am heimischen PC dadurch, dass sich in einer PDF/A der enthaltene Text markieren und kopieren lässt. Bei einem beispielsweise durch einen Scanvorgang erzeugten PDF ist dies in der Regel nicht möglich.

Woah diese Schmerzen… Das ist einfach so abgrundtief inkompetent und falsch.

Daniel Blum – 2018-01-23 21:23:23+0100

Whatever… XML Daten als Standard… Okay von mir aus aber welches Programm kann denn E/X-Rechnung Dateiformat denn mal so fix öffnen und darstellen?

Roland Tapken – 2018-01-23 21:32:12+0100

+Daniel Blum Dass es hier um ein Format für den Austausch von Rechnungen zwischen B2B-Partnern geht und es Endkunden überhaupt nicht betrifft ist dir aber schon klar, oder? Im B2B-Bereich sind – zumindest bei Großkunden – PDF-Rechnungen eh nicht beliebt, weil die etwas brauchen, was automatisch eingelesen werden kann.

Daniel Blum – 2018-01-23 21:36:03+0100 – Updated: 2018-01-23 21:43:26+0100

+Roland Tapken​​​ aber PDFs die aus Text oder OCR generiert werden sind doch lesbar. Oder nicht? Ich kann in meiner Verwaltung mit der Suche komplett durch alle Dokumente suchen.

Ich hab das so verstanden dass auch der Endkunde jetzt solche Rechnungen bekommen soll. Steht doch da dass auch Verwaltungen etc dieses dann nutzen sollen.

Und ich betrachte das ganze auch nicht nur als Consumer da ich ja auch ein Gewerbe am Laufen hab. Und bisher waren alle auch mit einer PDF Rechnung zufrieden gewesen. Welche Office Erweiterung brauch ich denn nune wieder um so ne scheiß TÜV genormte X-Rechnung zu generieren.

Roland Tapken – 2018-01-23 21:41:24+0100 – Updated: 2018-01-23 21:43:39+0100

Verwaltungen als Auftraggeber, also als Rechnungsempfänger bei öffentlichen Aufträgen.

PDFs sind nur sehr eingeschränkt als Text lesbar, je nachdem wie die erzeugt wurden kriegt man ganze Absätze am Stück heraus, oder auch nur einzelne Buchstaben ohne Leerzeichen (wenn diese durch Positionierung gesetzt wurden). Das erwähnte PDF/A stellt zusätzlich zum Beispiel sicher, dass der ursprüngliche Inhalt im Klartext in der Datei vorliegen muss damit er auch noch lesbar ist, wenn die Datei beschädigt ist und ein Viewer sie nicht mehr anzeigen kann.

Was PDFs aber grundsätzlich fehlt ist die Struktur. Du willst in der Lage sein, die Datei in ein einfahren Parser zu stecken und alle relevanten Informationen wie Absender, Empfänger, Positionen, Umsatzsteuer etc automatisch in dein Buchhaltungsprogramm zu importieren. Das geht mit PDF eben nicht.

Daniel Blum – 2018-01-23 21:46:05+0100

Okay das erklärt den Schrei nach XML Konformität. Wie hat man das bisher gemacht? Abgetippt – hat auch gefunzt. Naja jetzt müssen wieder die Sekretärinnen Angst haben dass ihre Jobs eingespart werden durch Digitalisierung 4,2

Roland Tapken – 2018-01-23 21:53:44+0100 – Updated: 2018-01-23 21:59:59+0100

+Daniel Blum Es gibt natürlich auch heute schon verschiedene Formate für den Datenaustausch, aber die sind alle proprietär und nicht standardisiert. Natürlich hätte man auch eines von denen zum gesetzlichen Standard erklären können, aber ganz ehrlich: wenn der Kunde groß genug ist, dann ist das implementieren des n+1. Rechnungsformat für den Auftragnehmer das kleinste Problem.

Nachtrag: tatsächlich wird aber auch heute noch sehr viel abgetippt, um Rechtssicherheit zu haben. Ob die Privatwirtschaft das neue Format übernimmt oder es auf öffentliche Auftraggeber beschränkt bleibt wird sich zeigen. Falls sich ein umsatzstarker Kunde bei uns meldet und das Format haben will kannst du dir jedenfalls sicher sein, dass ich (oder ein Kollege) sich innerhalb kürzester Zeit mit der Spezifikation beschäftigen wird 😉

Daniel Blum – 2018-01-23 21:59:38+0100

+Roland Tapken Naja ich finds dennoch Quark. Bislang kann man nur Rechnungen stellen wenn man den Auftrag vom Kunden hat und dazu hat man bestenfalls ein Angebot gemacht ergo hat man die Daten bereits. Was will man nun erreichen wenn die Rechnung via standardisieren Format ausgeliefert wird. Alles was die Rechnung enthält sind Infos die eh schon erfasst und verhandelt wurden. Es wird im Grunde eher für die Steuer Futzies und Daten Sammler interessant in ner Datenbank Plain Text zum auswerten zu finden. Wenn das als Fortschritt gilt weis ich auch nicht mehr weiter

Roland Tapken – 2018-01-23 22:08:58+0100 – Updated: 2018-01-23 22:11:17+0100

+Daniel Blum nope, das ist in der B2B-Welt längst nicht so pauschal. Im Dienstleitungsbereich wird oft nach Aufwand abgerechnet. Es gibt durchlaufender Positionen, die im Vorfeld nicht immer genau beziffert werden können. Oder der exakte Rechnungsbetrag am Monatsende hängt vom Gesamtumsatz des Kunden ab, weil erst ab bestimmten Bestellmengen Rabattstaffeln greifen. Es kann zu Lieferverzögerungen kommen, so dass Teilrechnungen geschrieben werden. Oder die Mitarbeiter können über die Einkaufsplattform eines Großhandels direkt bestellen – dann weißt du im Vorfeld als Buchhaltung auch nicht exakt, was auf der Rechnung stehen wird.

Es gibt schon gute Gründe, warum man als Kunde von seinen Zulieferern maschinenlesbare Daten haben möchte, wenn man mit entsprechenden Umsätzen hantiert.