Professional Audio | Video | Mediaproduktion

Installation

Der neue Microsoft Edge Browser

Seit Jahren tobt der Browser Krieg. Jeden Monat will ein Entwickler den anderen ausstechen mit neuen und besseren Funktionen und Geschwindigkeit. Vor allem das Thema Geschwindigkeit und RAM Ausnutzung machen sich Leute ja gerne kaputt indem sie die „20 der Besten Browser Plugins“ von Chip oder PC Welt installieren – Natürlich ALLE! Die Braucht man sonst ist man ja verloren im Internet.

Warum ich nach Jahren wieder zum Internet Explorer bzw zum Edge gewechselt bin steht ja hier:

Warum ich nach Start von Firefox 68 zurück zu Edge wechsle…

Nun gibt es ein weiteres Fest zu Feiern – der Edge läuft jetzt mit der Chromium Engine.

Zuerst war ich reichlich skeptisch. Aber Microsoft hat es mMn sehr gut hinbekommen. Der Umzug lief so dermaßen geschmeidig, man konnte gar nicht maulen. Die Einstellungen sollte man auf jeden Fall einmal durchgehen denn es ist ja quasi ein neuer Browser aber die Bookmarks sind alle ohne Probleme im Neuen Edge verfügbar. Passwörter zieht er nicht um! Extensions die in Chrome laufen funktionieren auch im Edge. In meinem Fall war es nur uBlock Origin was ich benutze. Sicherlich wird es Leute geben denen was fehlt – ist doch immer so. Und Kinderkrankheiten hat er auch noch.

Zum Beispiel lassen sich die Einstellungen der MSN Startseite (so man sie Verwendet) nicht speichern. Es springt die Einstellung „Language und Content“ immer wieder um auf US English um. Ebenfalls der Standort des Wetters. Da muss noch ein bissl gefeilt werden.

Aber insgesamt ist der neue Edge ein Super Browser geworden. Etwas Magengrummeln habe ich natürlich weil ja nun nicht viel Auswahl ist wenn wieder ein derber Bug in der Chromium Engine entdeckt wird.

Aber die Performance stimmt – er ist wirklich merklich schneller geworden bei allem was der Browser tut. Er ist mir bisher nicht einmal richtig zusammengebrochen. Vor allem ist jetzt ein wirklich guter Browser sofort in Windows 10 dabei. Es kann immer noch jeder selbst entscheiden welchen Browser er nutzen will. Aber nachdem ich mit Firefox echt auf dem Kriegsfuß stehe und Opera auch nicht so ganz meins ist… Ich bleib beim Edge!

Download: https://www.microsoft.com/en-us/edge


Man entdeckt ja immer wieder neues an Dingen indem man sie benutzt. Beim Edge habe ich nun herausgefunden wie die Startpage in gewünschter Landessprache kommt. Einfach einstellen und speichern hat ja nicht funktioniert.
Unter „Einstellungen -> Sprachen“ werden bevorzugte Sprachen angezeigt und man muss über die 3 Dots angeben, dass man z.B. Deutsch gerne als Landessprache will. Nach einem Neustart wird dann auch endlich die MSN Startpage in der eingestellten Sprache angezeigt.

Auch das nervige Verhalten, dass Videos via Autoplay abspielen, ist beim Edge nicht standardmäßig auf Block gestellt. Dies muss man unter „Einstellungen -> Websiteberechtigungen -> Automatische Medienwiedergabe“ einschränken.

Anki Cozmo defekt =0(

Gestern war wieder mal ein typischer Murphy Tag! =0(

Rechner- und Handygefummel und dann auch noch ein Anki Cozmo der ein ganz wirres Fehlerbild zeigt ( VVS!!)

Nun ist das Internet weit und groß aber es gibt nur Menschen mit dem selben Problem aber keine Lösung!

Mein erster Gedanke „Wie bekomme ich den Cozmo überhaupt connected wenn er kein PSK mehr anzeigt?!“ Cracken? Und wen fragt man da am besten den CCC???!!!

Dann seh ich in dem einen Video, dass selbst wenn man die Verbindung noch am Handy gespeichert hat, eine Verbindung mit der App nicht mehr klappt.

Ob ich jemals eine Antwort von Anki bekomme? Eine Mail habe ich hin geschickt aber in der Antwort:

Your request (#257723) has been received however, regretfully there are no agents available.

Also versuche ich den Ansatz – Akku tauschen… Eine Garantie hab ich eh nicht mehr und selbst wenn Anki jemals wieder fahrt aufnimmt… so lange will ich einfach nicht warten. Warten ist keine meiner Kernkompetenzen!

Schaunwamal!


Nunja – basteln wir halt am Sonntach =0/ iss eh scheiß Wetter draußen…


Am Akku liegt es schon mal nicht – Ich habe meine Schraubenzieher und den Lötkolben magisch bewegt und peng hatte ich Einzelteile ^^ Der Akku hatte vernünftig Strom und hat auch noch eine Gute Leistung – den braucht man noch nicht wechseln. Das Fehlerbild ist das selbe auch ohne Akku auf dem Ladesockel. Also alles wieder zusammen gebaut. Ich finde auch keine einfach dokumentierte „Flush Memory“ Punkte und auch nach 2h stromloser Zustand kommt es immer zu dem selben Fehlerbild oben.

Da es zwar Gemunkel gibt dass die Cozmo, Vektor und Overdrive Produkte irgendwann in nächster Zeit wieder gebaut und verkauft werden, werde ich jetzt weinend meinen Cozmo in Ebay stellen – for Parts =0(

Es ist nicht zu erwarten, dass ich auf meine Anfragen auch nur in zeitnaher Zukunft irgendeine Antwort bekommen werde, wenn da keiner im Support hockt.

Also wieder mal ein typisches Marktwirtschaftliches Top-Produkt – Auf Kickstarter einen Haufen Geld einsacken aber die Weitsicht eines Blinden was der Erhalt und den Support angeht. Ich möchte niemanden etwas schlechtes unterstellen aber Weihnachten lief das alles noch Bestens – dann hab ich ihn in seine Kiste gepackt und gestern wieder rausgeholt – und da geht er nicht mehr… EOL in der Firmware? Ich versteh es nicht.. ich bin nur traurig =0(


Einige Tage sind im Land… Cozmo hat über Ebay einen neuen Besitzer gefunden und ein Feedback kann vielleicht einigen Leuten helfen.

Scheinbar ist durch den Austausch der Kopf Platine wieder neues Leben eingehaucht worden. Der Support von Anki hat bisher noch nicht geantwortet. Allerdings kam von Digital Dream Labs gutes Feedback:

Hi Daniel,

We are still in the process of setting up a support center and when we purchased Anki’s assets, no inventory came with it. In the meantime, we have a site that is acting to support our users in the meantime.

https://www.facebook.com/groups/843458392741466/

There are some people on this forum who might be able to repair it for you:

https://www.facebook.com/groups/1795071150748186/

– Jacob

Da ich ja nicht mit Facebook kann und will, sind nun Infos aus der geschlossenen Gruppe für mich und den Rest des Internets nicht verfügbar – was eine Scheiss Idee „Wissen hinter einem Login“… nunja wenigstens lebt mein Cozmo irgendwie weiter… =0)

Ich werde nun Anki Vector testen

Android emulator-xxxx offline Deaktivieren / Windows

Als ich zuletzt mit den ADB Tools für Android wieder rum hantierte und auch mit den neuen XiaomiADBFasbootTools rum hantierte und mich wieder mal etwas wunderte, hat es mich gerissen dem man auf den Grund zu gehen. Ein paar Tipps ( Danke Markus Birth) und dem neuen Einrichten der kompletten USB Geräte später kann ich nun sagen : Ich hab den Ficker gefunden!!!

Aber man kurz zurück zum Fehlerbild: Wenn man „adb devices“ eingibt werden zuerst das Gerät angezeigt – beim zweiten eingeben hat mal plötzlich einen Emulator mit einem Port Offline angezeigt. Dadurch werden Shell Befehle nun nicht mehr ausgeführt weil mehrere Geräte erkannt wurden und man muss sie nun immer mit Option -s und der Gerätekennung ausführen. Das bringt das XiaomiADBFastbootTool nun etwas durcheinander und es funktioniert dann nicht richtig. Und auch auf der Befehlszeile nervts!

Wie kann man das nun Fixen:

Quelle der Inspiration war dieser Beitrag https://stackoverflow.com/questions/3152681/android-emulator-5554-offline

Man muss zuerst mal rausfinden welche Software hier Querfunkt. Man kenn ja nun den Port auf dem die Software agiert. Bei mir war es Port 5562. Man ruft nun PowerShell auf und checkt welche Software mit dem Port arbeitet

netstat -a -n -o |  Select-String „:556“

Den Port muss man eintragen den es auf dem System beim Emulator anzeigt das variiert wohl! Uber diesen Befehl erhält man die PID des Programms welche auf den Ports arbeitet. Um das nun zu klar zu identifizieren nutzt man Befehl:

tasklist /v | select-string 8540

PID8540 war es in meinem Fall und siehe da – das Programm von Native Instruments „NTKDaemon.exe“ ist der Übertäter. Nachdem ich das Programm abgeschossen habe wird kein Emulator mehr bei ADB angezeigt und das Programm kann arbeiten.

Szaki/XiaomiADBFastbootTools

Kurz vor Jahreswechsel bekam ich einen Tipp für das debloaten von Xiaomi Smartphones.

Da ich das ja bislang mühsam via ADB Befehl für jedes Stück Software händisch in der Befehlszeile erledigen musste, hat sich da einer gedacht, dass dies bestimmt auch geil via GUI funktionieren dürfte und dieses Stück geile Software geschrieben.

Zu finden und downloaden ist es hier: https://github.com/Szaki/XiaomiADBFastbootTools

Es hilft nicht nur bei deinstallieren/deaktivieren ungenutzter Tools sondern man kann hier auch via Fasboot das ROM updaten.

Ein Java wird vorrausgesetzt:

JRE version requirements:

  • Oracle: 8 or later
  • OpenJDK: 11 or later

Sobald man das Tool gestartet hat und das Smartphone via USB Debugging am Rechner anschließt, kann es auch losgehen.

An einem Rechner klappt es leider nicht so richtig weil irgendwie ständig 2 Android Geräte dort angezeigt werden wenn man ADB DEVICES eingibt – ist aber sicher nur bei mir so ein Einzelfall.

Danke für den Tipp Jens™


Kleines wichtiges Update!! – Die neueste Version 6.9 hat eine nicht ganz unwichtige Änderung

WARNING!
Henceforth, Java 8 is no longer supported so make sure you have Java 11 or later!

Das hat gestern (25.01.2020) wieder Spaß gemacht als aus „nur mal Kurz was probieren“ ein Tag mit Neueinrichtung des Smartphones wurde =0(

Und dann muss man noch Java Gedöns umstricken und testen ob alle Programme sich mit dem https://www.oracle.com/technetwork/java/javase/downloads/jdk13-downloads-5672538.html Java 13 SDK verstehen.

Das Tool wirft nur die „Sicher zu entfernenden Tools“ raus.

com.miui.mishare.connectivity
com.android.egg
com.xiaomi.accountcom.google.android.apps.messaging

habe ich noch Händisch mit ADB raus geworfen. Mehr nicht!

Blockliste der Fritzbox nutzen

Es ist seit Jahren ein Feature der Fritzbox aber einigen ist es scheinbar gar nicht bewusst, dass man in der Fritzbox ein gutes Sicherheitsfeature hat – man muss es nur konfigurieren.

Ich benutze eine Fritz 7590 und hier findet man unter Internet -> Filter -> Listen 3 konfigurierbare Listen, Die Blacklist ist hier diejenige die interessiert!

Bisher habe ich nur nervige Clickbaiting Seiten wie Bento oder Huffpost dort geblockt aber mit den richtigen Filterlisten hat man hier ein gutes Werkzeug um die Geräte im Heimnetz gut abzusichern. Im Browser nutze ich uBlock Origin und hier aktualisieren sich die Filterlisten ja automatisch. Apps z.B. am SmartTV haben dennoch Zugriff auf die Werbenetzwerke und können sich hier prima als Malwareschleudern entwickeln.

Kennt ihr das am Smartphone auch? Ihr surft so durchs Netz und könnt auf einer Seite aber nicht richtig erkennen was z.B. ein Nachrichten Beitrag und was ein Clickbait ist?!. Es sollte normaler Weise redaktionell gekennzeichnet sein wenn ein Beitrag eine Werbung ist.

Heute bin ich irgendwie auf eine Seite gekommen die im Grunde nur eine Bildershow war aber so mit Werbung voll war, dass man fast die Steuerungsbuttons nicht erkennen konnte und ich dauernd woanders war. Am Desktop Browser ist das meist gut erkennbar aber mobile Browser sind da meist etwas gehandicapt.

Also habe ich etwas recherchiert und habe eine Filterliste von KOWABIT gefunden die sich wohl schon ausgiebiger mit diesem Phänomen beschäftigen. Da man wohl doch etwas eingeschränkt ist an der Fritzbox ist die Liste etwas eingedampft.

Wichtig ist dass man nicht nur die Domänen in die Blacklist einträgt sondern die Blacklist anschließend auch für die Zugangsprofile und Geräte konfiguriert. Erst jetzt ist der Schutz wirksam!!

Ihr könnt bzw müsst euch die Liste selbst von https://www.kowabit.de/blcklst/ laden und selektieren was ihr benötigt.

Meine sieht jetzt so aus:

huffingtonpost.de
huffingtonpost.com
heftig.co
heftig.de
mediapartisans.com
queer.de
bento.de
buzzfeed.com
likemag.com
boredpanda.com
foodwatch.org
outbrain.com
taboola.com
smartadserver.com
adchoice.com
block.io
doubleclick.com
doubleclick.net
glomex.com
1rx.io
2mdn.net
360yield.com
3gl.net
3lift.com
71i.de
abtasty.com
ad3.eu
ad4mat.com
adadvisor.net
adap.tv
adbanner.com
adbit.co
adbooth.net
adbox.com
adbridge.de
adbrite.com
adbroker.de
adbutler.de
adcell.de
addefend.com
addefend-platform.com
addmt.com
addthis.com
addtoany.com
adform.net
adfox.ru
adgrx.com
adition.com
adkernel.com
adlink.de
admanager.de
admeen.org
adnet.de
adnxs.com
adnz.co
adobedtm.com
adomik.com
adquality.ch
adranking.de
adrise.tv
adriver.ru
adrolays.de
adroll.com
ads2live.com
adsafeprotected.com
adscale.de
adserver.com
adserver.de
adserver01.de
adsfac.eu
adsflame.com
adshot.de
adspirit.de
adsponse.de
adsrvr.org
adsymptotic.com
adtech.com
adtechus.com
adtekmedia.com
adtelligence.de
adtiger.de
adtube.de
adult-tracker.de
adup-tech.com
advert.com
advertise.com
advertising.com
adviews.de
advolution.de
ad-z.de
aexpstatic.com
affiliates.de
alliance4media.com
amobee.com
apester.com
apigurus.com
atdmt.com
atsfi.de
atwola.com
axiatraders.com
bannerads.de
beginads.com
bf-ad.net
bidtheatre.com
bigsharkmedia.com
blogads.com
bluekai.com
brandwire.tv
brightcove.com
browser-update.org
bttrack.com
builfico.de
bupatp.com
buzzclicks.com
casalemedia.com
cash-media.de
cedexis.com
chacomedia.com
chartbeat.com
chartbeat.net
clickopon.com
clicktale.net
clkd.at
cloudant.com
configar.org
contentspread.net
contextweb.com
conversantmedia.com
counter4u.de
counterad.de
counterbot.com
cpx.to
crazyegg.com
criteo.com
crossworxs.eu
csc.ag
cuiron.de
cussixia.de
cxa.de
cxense.com
cxpublic.com
c-i.as
c-stat.eu
decenthat.com
decibelinsight.net
def-platform.com
def-service.com
demdex.net
deshmedia.com
df-srv.de
digentu.de
disqus.com
dkuim.de
dntx.com
dyntrk.com
dywolfer.de
edigitalsurvey.com
effectivemeasure.net
elixmedia.com
elutio.de
emediate.eu
emetriq.de
enatimedia.com
ensighten.com
eps-analyzer.de
ergebnis-dienst.de
etracker.com
etracker.de
euros4click.de
everesttech.net
evidon.com
exchangecash.de
exit-ad.de
eyeota.net
face2trade.com
fexzuf.com
finanzfernsehen.de
flashtalking.com
fncstatic.com
fnp.de
folmaxx.top
forexadv.eu
frantro.de
fruited.de
fruitflan.com
fullstory.com
gcueda.com
gearwom.de
geekshell.fr
geneon.de
getsitecontrol.com
gigya.com
gleam.io
gmads.net
go-mpulse.net
gp-static.com
grandonmedia.com
greatviews.de
guruads.de
heias.com
hoffmanbroker.com
hubber.me
hw-ad.de
i12.de
icony.com
indiaonclick.com
infonline.de
inforts.de
innocraft.cloud
insites.eu
inspectlet.com
intelliad.de
intelliads.com
intellitxt.com
ioam.de
isondled.net
iqcontentplatform.de
ivwbox.de
jubbie.de
justpremium.com
k5market.com
kaltura.com
kameleoon.eu
kameleoon.de
km69.de
kobenetwork.com
kogama.com
krxd.net
ktxtr.com
layer-ads.de
letiva.de
ligatus.com
livefyre.com
liferd.de
logrocket.com
lp4.io
m6r.eu
madsack-native.de
mathtag.com
matomo.cloud
maxymiser.net
mdhl.de
mediabarterexchange.com
mediadirectx.com
mediaimpact.de
mediaparade.net
mediavantage.de
meetrics.de
meetrics.net
mellodur.net
mename.de
metraclick.com
metrics.nt.vc
mewkid.net
ministryofads.com
moatads.com
monarchads.com
moneyspecial.de
mookie1.com
mouseflow.com
movad.net
mpnrs.com
msecnd.net
nativeadscamp.com
nativadvertising.de
nativendo.de
netletix.com
netzathleten-media.de
newrelic.com
newsinc.com
newsmaxfeednetwork.com
nr-data.net
nuggad.net
oadts.com
observare.de
oideya.info
oiycak.com
okoclick.de
oms.eu
omsnative.de
omtrdc.net
onesignal.com
onthe.io
openx.net
optimizely.com
outhulem.net
p7s1.com
pabionak.net
parsely.com
plaimedia.com
pleasesavemyimages.com
plista.com
podigee.com
podigee.io
podlove.org
popula.de
postrelease.com
powerlinks.com
powertradeprofit.com
prebid.org
pubmatic.com
pushfire.de
pushwoosh.com
putlowna.de
quantserve.com
quantummetric.com
raning-hits.de
rapidstats.de
readiong.net
realtime.co
research.de.com
revsci.net
rfihub.com
rfihub.net
roboinside.me
rocne.eu
rpxnow.com
rqtrk.eu
rtrp13n.de
rubiconproject.com
rundsp.com
salemove.com
salldo.de
samsungads.com
samsungtvads.com
scene7.com
scorecardresearch.com
sedotracker.de
sendpulse.com
serving-sys.com
servote.de
sessioncam.com
sexcount.de
sharethrough.com
simpli.fi
sionicmedia.com
sitescout.com
sitestat.com
skilyake.net
smartadcheck.de
smartclip.net
smartlook.com
smartredirect.de
smartstream.tv
sox.newsfactory.de
spion-media.eu
spion-media.de
sponsorads.de
spotxchange.com
stats.de
striemline.de
stroeerdigitalmedia.de
superads.cn
t4ft.de
tabsepin.net
tapad.com
teads.tv
tealiumiq.com
tfag.de
theadex.com
tinypass.com
tisoomi-services.com
tnctrx.com
tonic.com
toplist.eu
tradeads.eu
tradersbrokers.com
trafficcenter.de
trafficmaxx.de
transmatico.com
truste.com
turner.com
ugdturner.com
unaealay.net
unrulymedia.com
upscore.com
usemax.de
userreplay.net
userreport.com
utoumine.net
veinteractive.com
verticalnetwork.de
vhb.de
vidoomy.com
vinsight.de
visualrevenue.com
visualwebsiteoptimizer.com
vtracy.de
vxcp.de
w55c.net
wbtrk.net
webabrufe.de
webalize.net
webhits.de
webmasterplan.com
webmasterpro.de
webspectator.com
webtrekk.net
whatsbroadcast.com
wt-eu02.net
wt-safetag.com
xiti.com
xplosion.de
yagiay.com
yieldlab.net
yieldtraffic.com
ysucej.com
zanox.com
zanox.ws
zanox-affiliate.de
zqtk.net


Lustiger Weise scheint die Blockliste so effektiv zu sein, dass einige Programme etwas rum spinnen.

Ein Tool konnte sich plötzlich nicht mehr mit dem Authentisierung-Server verbinden, obwohl dieser gar nicht in der Liste aufgeführt wird. Dennoch wird die IP geblockt und wenn man sie aufruft kommt die Meldung dass diese IP in der Fritzbox-Blockliste wäre. Trägt man die IPs der Server in der Ausnahmeliste ein funktioniert alles.

Ähnlich darauf zurück zu führen ist ein Absturz eines Audio Converters der bei Abruf von CD Infos der Freedb.org komplett abraucht. Andere Programme haben irgendwie kein Problem und können auf die Datenbank zugreifen. Haben da jetzt Leute schlecht programmiert oder macht die Filterung in der Fritzbox mehr als sie soll? Hier habe ich ebenfalls die IPs von „mirror.freedb.org“ auf die Ausnahmeliste gesetzt aber das Programm raucht trotzdem noch ab. Die Domain ist aber nun frei erreichbar.

Das dreckige Geschäft mit Retro Minikonsolen

Juhu Weihnachten steht vor der Tür und es geht wieder die Jagd nach dem Ultimativen Geschenk los. Wahrscheinlich liegen wieder einige Retro Konsolen unter dem Weihnachtstisch – und da kommt dieser Beitrag wirklich genau richtig:

https://www.golem.de/news/elektroschrott-kauft-keine-kleinen-konsolen-1912-145107.html

Ich habe selbst das Experiment gewagt und kann dem Schreiber nur zustimmen.

Ich bin mit Gameboy, GameGear und C64 groß geworden und seit 1992 etwa mit PC unterwegs. Ganz Früher sogar mit diesen LCD Telespielen. Ich habe mal so eine 8bit Retro (China) Maschine gekauft – kam ja nur 30€ aber das Spieleerlebnis war nur kurz. Es werden Spiele zu oft schlecht geclont und wenn man dann die Retro Maschinen der Hersteller anschaut ist alles limitiert und genau das Lieblings Game nicht dabei und geht dann auch nicht drauf.

Ich habe auf PC gute Erfahrungen mit DOS BOX, VICE, DeSmuMe gemacht und mir jetzt, auch wenn das Nintendo nicht gefällt, einen DSi als Retro Konsole aufgebaut. Nintendo hat ja einiges betrieben um die Homebrew Szene quasi zu eliminieren und es gibt nur noch wenige Seiten wo man passende Downloads bekommt. Es gibt wirklich tolle Programme für den DS und die Homebrewer haben einiges an eigner Energie dafür aufgewendet dass ihre Programme oder Emulatoren auf der Konsole laufen. Dennoch finde ich das verteufeln und Illegalisieren von erstellten Game-Images fragwürdig – das einzige was die Leute wollen ist ihre bekannten Spiele spielen – das Zeug haben sie früher schonmal bezahlt. Und man mag es auch nicht glauben – aber einige Spiele die man so auf einigen ROM Seiten findet hatte man nie im Laden gesehen oder kaufen können. Warum will man Leuten das verwehren? Nintendo ist ja scheinbar gar nicht daran interessiert die ROMs katalogisiert in einem Store als Download anzubieten. So genannte „Bescheißer-Cards“ gibt es ja genug die eine Plattform bieten würden wo die ROMs drauf laufen. (M3, R4, ACEcard, Supercard).

Zuletzt auf der Wii oder auch am DSi gab es einen Store für so genannte DSi-Ware – kann man aber nicht auf ein anderes Gerät übertragen – für was gibt es dann überhaupt eine Backup/Restore Funktion an dem Gerät? Damit die Leute ihre Spiele 300x neu kaufen müssen??!! Das ist Ferengi Kapitalismus feinster Güte! Der Wiederverkaufswert so einer Retro Konsole dürfte nicht so prall sein und wenn es die Leute wegen mangelndem Mehrwert vor Wut oder Enttäuschtheit wegwerfen ist auch niemandem gedient. Es soll aber auch Leute geben die Sammeln und dann 4000 Konsolen in einem Zimmer haben – vielleicht ist das die Zielgruppe. Eben lese ich noch dass die ATARI VCS wohl ein echtes Problem hat fertig zu werden. Ihr hört mich da nicht jammern…

Der DS ist für mich als Retrokonsole wirklich so die Eierlegende Wollmilchsau weil er kompakt ist, die Hardware gut dimensioniert ist für die alten Spiele und auch der Akku lange durchhält. Ich habe mich für eine ACE-Card und eine 64GB SD-Card entschieden um die Emulatoren, Spiele ROMS aber auch Filme darauf unter zu bringen. So macht für mich Retro Gaming Spass. Ich kann C64 Games daddeln sogar DOS Games und ansonsten alle ATARI Klassiker und Gameboy Spiele die ich hatte.

Warum nicht auf dem Smartphone??? Weil das Display getatschte nicht so geil funktioniert. Schonmal Supermario oder Robocop mit Touch Steuerung probiert – wirst bekloppt … echt!!!

Die DS/DSi Konsolen werden einem fast hinterhergeworfen weil alle nur noch das Neueste von Neuen wollen aber erst später feststellen wie sie gemolken werden. Ich kann den Hype um die Retro-Konsolen nicht nachvollziehen – selbst mit einem Raspi als Retro Computer ist man besser bedient – muss sich natürlich etwas einlesen und basteln aber genau das ist es ja was es damals war.

Load „*“,8,1
run

Alles andere ist Hipster Shit!!! ( Alexa Starte Spiel XY…. WTF!!!)

Kategorien