Professional Audio | Video | Mediaproduktion

Windows 10

Könnte man in Windows mal bitte eine Logik einbauen…

Daniel BlumDaniel Blum2015-07-08 10:05:04+0200 – Updated: 2015-07-08 10:05:56+0200

Könnte man in Windows mal bitte eine Logik einbauen

If „ein Gerät“ = „nicht angeschlossen“ since >= „2 Wochen“
Then lösche the Fuck aus the Registry and cleanup the fucking überflüssiger Treiber

Hintergrund :

Ich habe mit Driverbooster Treiber aktualisiert – dabei bin ich auf 12 Alte Festplatten (interne und USB Platten) und 30 alte USB Treiber gefallen – teilweise das selbe Gerät aber 8 alte Versionen werden im System erhalten

Da ist sogar noch der Treiber von der ersten Festplatte registriert die ist seit 5 Jahren draußen und kommt nie mehr rein

#@&§!!!!

Geteilt mit: Öffentlich, Daniel Blum, Markus Birth, Sebastian Schmidt

Jens Schwehn – 2015-07-08 10:12:27+0200

Solange die jeden Treiber neu installieren, wenn Du einen anderen USB Port verwendest ….

Daniel Blum – 2015-07-08 10:18:32+0200

Naja Treiber die spezial sind können ja installiert bleiben aber Windows Treiber für Standard Geräte und dann hat du die Geräte 3x Erkannt und die älteren Versionen bleiben trotzdem erhalten bis zur Unendlichkeit und weiter – ich wusste nicht das erschließt sich mir nicht

Ich hatte 10 unbekannte Monitore – wahrscheinlich jedes mal als neues Gerät erkannt beim Grafik Treiber installieren

Michael Slomma – 2015-07-08 10:27:57+0200

Zumindest in der Theorie liegt der Sinn in dieser ewigen Speicherung darin, dass auch Geräte-Einstellungen in der Registry mitgespeichert werden. Bei Monitoren kann das mitunter ganz praktisch sein.

Sebastian Schmidt – 2015-07-08 10:54:18+0200

Übrigens installiert Windows bei Festplatten USB speichersticks und Monitoren keine treiber.

Daniel Blum – 2015-07-08 10:55:03+0200

Nunja aber wenn das Gerät ewig nicht mehr „angeschlossen“ wird weil es vielleicht auch über einen anderen Treiber angesteuert wird kann es doch aufgeräumt werden

Ich habe 4x die selbe Festplatte Einmal ohne „Anhängsel“ dann mir SCSI weil ich den Intel Treiber installiert hatte und jetzt als SATA weil ich einen neueren Windows Treiber habe und sie wird aber doch nur einmal angesteuert

Ich finde das sinnlos und ich denke das könnte man auch über den Cleanmanager regeln

Daniel Blum – 2015-07-08 10:58:20+0200 – Updated: 2015-07-08 10:58:40+0200

+Sebastian Schmidt​ ja mit „Treiber“ meine ich im Grunde nicht die Treiber selbst sondern eher ein erkanntes Gerät – das kann durchaus durch installieren von Treiber Updates oder Windows Aktualisierungen neu erkannt werden und dann hab ich den Salat

Markus Birth – 2015-07-08 11:16:44+0200

Windows ist nicht dafür ausgelegt, lange Zeit mit wechselnder Hardware am Stück betrieben zu werden. Der Otto-Normal-User installiert Windows eh neu, sobald es ein kleines Problem gibt…

Daniel Blum – 2015-07-08 11:21:12+0200 – Updated: 2015-07-08 11:28:56+0200

Hmmm eigentlich eher nicht +Markus Birth​​​ ich habe win7 seit (wo kann man das sehen wann es installiert wurde) drauf und merkwürdiger Weise findet man recht schnell bei Problemen Hilfe

ich würde mich auch nicht unbedingt als Normaluser bezeichnen – eher als versierter Veteran aber ich bin auch kein Microsoft zertifizierter Power User

Also es ist sehr wohl als Langläufer konzipiert

Markus Birth – 2015-07-08 11:22:55+0200

+Daniel Blum: Das war auch eher als Scherz gemeint. Ich kenne einfach zuviel Menschen, die beim kleinsten Problem keine Lust haben, das zu googlen und in 5 Minuten zu beheben sondern lieber die nächsten 5 Stunden mit Neuinstallation+Einrichten verbringen.

Daniel Blum – 2015-07-08 11:27:52+0200

+Markus Birth ah okay – ja dafür hat man in Win 8 ja diesen Reset Knopf eingebaut

Sebastian Schmidt – 2015-07-08 12:31:37+0200

+Daniel Blum das problem beim automatischen deinstallieren ist ja prinzipiell woran erkenn ich denn das der wirklich nicht mehr gebraucht wird? Still dir mal vor windows würde einfach mal dein lieblingsspiel oder deinen scanner deinstallieren nur weil du mal zwei wochen keine zeit hattest zu spielen oder eben mal nen monat keine dokumente zu einscannen.
Da wär das geschrei aber groß. 😉
Nen anderes Problem ist natürlich das man auch manuell schlecht eingreifen kann.
Hier hat Microsoft wieder das übliche problem, die funktionieren selbst ist ja sinnvoll,aber in den händen der DAUs ist das natürlich wieder ein selbstmordkommando >.<
Zumindest bewusst deinstallieren geht aber, in dem man das gerät vor dem rauswurf I’m gerätemanager direkt deinstallieren.Für verwaiste treiber gabs glaube ich auch nen trick.
Ich glaube dafür musste man nen registry „hack“ anwenden damit treiber angezeigt werden deren gerät gerade nicht eingesteckt sind.

Achtung: Panda-Virenscanner zerschießt Windows, nicht Neustarten!

Daniel BlumDaniel Blum2015-03-11 18:47:39+0100 – Updated: 2015-03-11 18:47:39+0100
MS Security Essentials…. nicht… da kann man neustarten sooft man möchte =0D

Originally shared by heise online

Falls Ihr den Panda-Virenscanner einsetzt, jetzt lieber nicht versehentlich den Rechner neu starten … (vza)

Achtung: Panda-Virenscanner zerschießt Windows, nicht Neustarten!

Geteilt mit: Öffentlich

Jens – 2015-03-11 18:58:30+0100

Ne da reißen manchmal alleine bei Windows schon die Updates alles runter 😀

Daniel Blum – 2015-03-11 19:00:24+0100

ach quatsch… hab da nie Probleme – der MSSE bremst auch nicht so viel aus und lässt auch nicht den Video-Converter Prozess einfrieren wie manch ein Antivirus… und man wundert sich warum der Fuck so lange rechnet und nix fertig wird

Back To MS Security Essentials

Tipps zur Neuinstallation

Jeder hat inzwischen schon vom Neuesten Lenovo Skandal gehört. „Superfish“ ist in aller Munde!

Hier gibt es die Anleitung zum Entfernen
https://support.lenovo.com/us/en/product_security/superfish_uninstall
Hier ist der Hersteller damit Ihr wisst was das überhaupt für eine Software ist um die es da geht und welche dieses gammelige Zertifikat installiert
https://www.similarproducts.net/about-us/
Hier gibts den Schnelltest ob ihr ebenfalls das Leck habt
https://filippo.io/Badfish/

Um es kurz zu machen und nicht weiter darauf rum zureiten gebe ich hier einige Tipps zur Neuinstallation oder was man zuerst mit einem Computer machen sollte bei dem bereits Windows vorinstalliert ist.
Es ist egal von welchem Hersteller man den Computer kauft. Viele Hersteller geben dem Vorinstallierten Windows eigene Software hinzu um eigene Features leichter aufzurufen zu können oder Testimonials, Testprogramme welche man eine gewisse Zeit in vollen Umfang Nutzen kann aber sich dann entscheiden muss ob man den Antivirusschutz oder das Brennprogramm kaufen möchte. Dabei gibt es genug Freie und Kostenlose Software welche den Kaufprogrammen gleichwertig sind. Gerade als unerfahrener User ist es etwas knifflig diese Programme genau zu identifizieren und zu entscheiden ob diese nun Nützlich für jemanden ist oder nicht. Daher kann ich nur einen Tipp geben: Werft runter was Ihr nicht braucht und bereinigt als erstes euer System!
Schaut genau unter Start-Systemsteuereung-Programme und Funktionen welche Programme man dort findet. Vielleicht hat man ja bereits schon eine Lizenz von einem Programm. Das lässt sich ja dann wieder installieren und registrieren.
Auch wenn die mitgelieferten Programme einiges an Funktion und Übersicht versprechen – es gibt in Windows genug Übersicht von Haus aus. Es gibt in Windows ebenfalls ein Mediencenter und einen Bildbetrachter – Viel Wichtiger ist, dass man sich von vorn herein eine Vernünftiges System und Ordnerstruktur überlegt um die Dateien übersichtlich zu speichern damit man sie wiederfindet. Gerade wenn man die Daten vom Alten Rechner auf den Neuen Rechner übertragen möchte sollte das überlegt passieren. Dann findet man die Bilder und Briefe auch wieder =0D
Tipps und Tricks zu Windows 7 habe ich hier https://shizoworld.de/2010/01/windows-7-tipps-und-tricks/ und hier https://shizoworld.de/2010/02/tipps-und-trick-fur-windows-7-ii/ zusammen getragen.

Zugegeben alles Vorinstallierte zu entfernen klingt sehr radikal aber damit geht Ihr sicher dass euch kein Programm im Internet zu einem Sicherheitsrisiko wird wie es nun bei Superfish der Fall war.
Hier einige Tipps für freie Alternativen
Antivirus – MS Security Essentials
Brennprogramm – CD Burner XP 64bit CD Burner XP 32bit
Browser Chrome
Browser Firefox
Mailprogramm Thunderbird
Libre Office
Buchhaltung – Zero
Video Konvertierung – XMediaRecode
Video Player – VLC
Packer/Entpacker – 7Zip
Fotobearbeitung – Gimp
Vektorgrafik Programm – Inkscape
3D Modeling – Blender
Videoschnitt – Lightworks
TeamViewer

Als Sicherheit Grundausstattung reicht der MS Security Essentials! Aber jeder darf selbst entscheiden. Nur Viel hilft nicht immer viel sondern bremst auch gern mal aus. Ebenfalls gibt es kostenlose Anti-Virenprogramme dazu kann man sich hier informieren – www.av-test.org

Das Thema Anti-Virus ist nach wie vor heiß diskutiert. Hierzu gebe ich nur einen Tipp: Es geht nichts über GMV (Gesunder Menschen Verstand) Im Internet gibt es viel zu sehen aber man sollte genau überlegen ob die Seite die gerade bei der Suche nun angezeigt wird und man jetzt anklicken will auch wirklich authentisch ist. Niemals sollte man Automatisch anlaufende Downloads (die man selbst nicht gestartet hat) annehmen und diese sofort wieder stoppen oder löschen! Blos nicht Öffnen!!! Der Browser sollte immer aktuell sein und man sollte die Einstellungen der Browsers auch mal kontrollieren!
Zusätzlich sollte in jedem Browser ein Ad-Blocker sein um Malware, welche durch kompromittierte Ad-Server verteilt werden kann, keine Chance zu bieten. Ebenfalls zu empfehlen ist das Programm Hitman.Pro.Alert welchen kostenlos angeboten wird und Man-in-the-Middle Angriffe aufspüren kann (https://twitter.com/erikloman/status/568410884000890880) Bitte denkt auch daran dass jedes Plug-In im Browser oder zusätzliche Browser Toolbars ein Sicherheitsrisiko darstellen kann… hier ist weniger mehr!
Hier sind Empfehlungen für Browser Plugins:
Adblocker – µBlock
eff.org – HTTPS Everywhere
Surfright Hitman.Pro.Alert

Wer dem Windows MRT (Microsoft Removal Tool) nicht komplett vertraut, der kann die Freie Version des Malwarebytes Malware-Scanner nutzen. Dieser hilft beim aufspüren von Schadsoftware und kann diese auch bereinigen.

Nicht jeder Shop im Internet bietet auch den Verkauf von Computern ohne neues Betriebssystem an. Dadurch lässt sich gern etwas Geld Sparen wenn man bereits Lizenzen besitzt.
Falls man bereits eine Windows 7 Lizenz besitzt kann man hier die ISO-Files zur jeweiligen Version herunter laden und neu installieren.
https://answers.microsoft.com/de-de/windows/forum/windows_7-windows_install/wo-kann-ich-die-windows-7-iso-dateien/610a3a3c-e99c-42e6-8cf8-fda31127b035
Für Windows 8 gibt es hier eine Anleitung wie man ein Installmedium erstellt
https://windows.microsoft.com/en-us/windows-8/create-reset-refresh-media
Windows Vista kann ich aus Gewissensgründen nicht empfehlen… XP auch nicht.. dann lieber doch ein Linux https://www.linuxmint.com/download.php oder https://ubuntustudio.org/download/ (Auf Probleme mit bei den dortigen Distributionen Treiber Problemen, vorinstallierten Einstellungen und Suchleisten etc. gehe ich hier nicht ein =0P )

Ich bevorzuge nach einer gelungenen Neuinstallation die Windows Updates per Winfuture-Updatepack-Vollversion zu installieren. Dies sollte man möglichst vor der Neuinstallation schon herunterladen und extern speichern. Es geht meist etwas schneller als über das Windows Update Center welches so ziemlich der nervigste Abschnitt an einer Windows Neuinstallation ist.

Falls man auf Treiber suche ist und auf der Herstellerseite etwas im Stich gelassen wird kann man das Programm IOBIT Driver Booster installieren – es werden alle passenden Treiber gesucht und installiert
Treiber welche die Free Version nicht installieren kann muss man ggf. im Netz suchen oder beim Hersteller nehmen was man eben bekommt – Alte Treiber können trotzdem gut und performant funktionieren. Es müssen nicht immer die neuesten sein!

Ich hoffe meine Tipps können hilfreich sein beim nächsten Rechnerkauf =0D
Gutes Gelingen und viel Spaß mit dem neuen Rechner

Auf Windows 8 folgt Windows 10 mit Startmenü

Daniel BlumDaniel Blum2014-09-30 20:59:58+0200 – Updated: 2014-09-30 20:59:58+0200

Ich werde mir Windows 10 auf jeden Fall mal anschauen aber immer noch mit Hinblick auf Kompatiblität zu meiner betagteren Software – Alleine eine Oberfläche mit der ich jetzt 4 Applikationen nebeneinander Snappen kann oder einen zweiten Desktop aufmachen kann reicht mir nicht um mir die Action zu geben meinen Rechner neu aufzusetzen

Und nein ich setze mich auch nicht mit Stoppuhr hin und freue mich dann das mein Rechner in 30 Sekunden statt 45 Sekunden hoch oder runter fährt

Originally shared by Golem.de

Nun sind die ersten Informationen zu Windows 10 bekannt. Das Startmenü ist wieder da, der Touchscreen-Nutzer wird trotzdem beachtet und ab morgen gibt’s zunächst nur für Desktops und Notebooks die ersten Vorschau-Builds. (as) #windows10

Microsofts neues Betriebssystem: Auf Windows 8 folgt Windows 10 mit Startmenü – Golem.de

Geteilt mit: Öffentlich

Daniel BlumDaniel Blum2014-10-29 18:19:31+0100 – Updated: 2014-10-29 18:19:31+0100
Geil dann her damit!!!

Originally shared by heise online

Chapeau Microsoft!

Windows 10 lässt sich auch direkt von Windows 7 aus upgraden. Cool: Dabei bleiben alle Dateien, Einstellungen und Programme erhalten. (mfi)

Windows 10: Upgrade-Installation auch von Windows 7 aus möglich

Geteilt mit: Öffentlich
+1’d by: Mike VanDyke

DSL-Geschwindigkeit optimieren mit DNSBench

Daniel BlumDaniel Blum2014-02-02 08:12:11+0100 – Updated: 2014-02-02 08:12:11+0100

da ich mich mal wieder derzeit etwas über die Response time meiner Browser aufrufe etwas aufgeregt habe und hier und da etwas belesen konnte, habe ich heute meine Internet Connection mal geprüft und gepimpt. „DNS Bench“ prüft diverse DNS Server auf ihre (lokal abhängige) Response time und listet nach Geschwindigkeit die Besten auf. Der ProviderDNS muss nicht zwangsläufig der hochperformanteste sein. Der Google DNS ist recht interessant aber die Performance ist doch manchmal stark schwankend und nach den letzten „Angriffen“ und Performance Problemen der Google Services wollte ich mein Internet doch etwas Ausfallsicherer gestalten und habe den #OpenNic DNS gegen den CCC DNS und den #OpenDNS gebencht. Tja was soll ich sagen einer ist immer dabei der annähernd an die Performance des Google DNS ran reicht. =0)

Blöd das man in der FritzBox NUR 2 DNS hinterlegen kann.

DSL-Geschwindigkeit optimieren mit DNSBench

Geteilt mit: Öffentlich
Reshared by: Felix Hartmann

Daniel BlumDaniel Blum2014-02-09 21:24:55+0100 – Updated: 2014-02-09 21:33:40+0100

Kleiner #protipp zum DNS Bench Tuning des Heimnetzes

Googles DNS ist nicht unbedingt der schnellste… Google tut sicher einiges um hochperformant zu sein aber im DNS Bench schneiden z.b. OpenNic und Clara.net besser ab und lt. Einiger Publikationen im Netz wird bei diesen DNS Servern weniger mitgeloggt und gespeichert… nur so als Betthupferl

Siehe https://plus.google.com/101114728325400416931/posts/TdZ6HZALXcR

https://Gettoweb.de/netzwelt/alternative-dns-liste-gegen-zensur/

https://prism-break.org/de/categories/android/

Geteilt mit: Öffentlich
+1’d by: Reinhard Homann

Back To MS Security Essentials

Daniel BlumDaniel Blum2014-01-23 15:19:15+0100 – Updated: 2014-01-23 15:19:15+0100

Back To MS Security Essentials

So jetzt habe ich die Fresse dick! Nachdem mir der Bitdefender meinen lieblings VST-Synthesizer als Virus erkannt hat fliegt er jetzt runter

Geteilt mit: Öffentlich

Hauke Betz – 2014-01-23 15:26:12+0100

Ich kann ja nur für mein Windows-System sprechen, aber mit NOD32 habe ich über die Jahre ganz gute Erfahrungen gemacht …

Daniel Blum – 2014-01-23 15:36:18+0100

Ja ich hab den Bitdefender gewonnen… Ich sag nur Gaul und Zähne… Aber die Fehlalarme gehen mir auf den Senkel deshalb kommt da Microsoft Security Essentials wieder drauf

Hauke Betz – 2014-01-23 15:36:58+0100

Dem würde ich nun nicht gerade mein Vertrauen schenken …

Daniel Blum – 2014-01-23 15:43:31+0100

Hat mich schon gut geschützt und reicht für mich aus

Hauke Betz – 2014-01-23 15:45:06+0100

Musst Du für Dich entscheiden. Wie gesagt, mir ist Essentials suspekt

Denis Werner – 2014-01-23 19:01:51+0100 – Updated: 2014-01-23 19:39:25+0100

Kein Antivirenprogramm der Welt schützt vor dem, was da vor dem PC sitzt.

MSE reicht völlig aus. Für den Rest benutzt man eh eine VM, oder lässt es besser gleich bleiben! 😉

Daniel Blum – 2014-01-23 19:10:03+0100 – Updated: 2014-01-23 19:11:09+0100

Ich nutze keine Cracks oder so mehr welche ja so gern voller Überraschungen stecken… Und der Bitdefender bremst schon merklich selbst auf Minimalschutz

Achtung: Panda-Virenscanner zerschießt Windows, nicht Neustarten!

AVS4YOU Softwaresuite

Daniel BlumDaniel Blum2013-09-24 20:04:36+0200 – Updated: 2013-09-24 20:10:56+0200

es gibt derzeit einen Aktionsrabatt bei der AVS4YOU Softwaresuite!

Dieses exklusive Angebot ist nur bis 15. Oktober 2013 gültig!

Programminfos unter https://www.avs4you.com

AVS4YOU Software gibt Ihnen einen neuen Ansatz zur Bearbeitung von Audio-, Video- und Imagedateien:

– schaffen Sie hochwertige Videos für Ihren Familienarchiv;

– bereichern Sie Ihre Aufnahmen durch mehr als 300 Effekte;

– machen Sie wundervolle Slideshows;

– teilen Sie Ihre Meisterwerke durchs Internet.

#AVS4YOU #Audio #Video #Converter #Audioeditor #Videoeditor #Brennprogramm

insgesamt im Bundle 16 Programme für einen guten Preis

Avangate – Your online payment solution

Geteilt mit: Öffentlich

Video Encoding Tutorial für Mobil Geräte

Jeder, der ein modernes Handy besitzt, möchte sicher einmal ein Musikvideo oder evtl. sogar einen Film für sein Handy encodieren. Und sicher steht jeder Mal vor der Frage: welchen Codec muss ich nehmen und welche Einstellungen sind richtig, um ein Video fürs Handy zu machen, welches klein ist und doch gute Qualität hat? Jetzt kommt sicher der Einwand „Die Heutigen Smartphones können ja sogar HD oder schon 4K Videos abspielen“ Hier sage ich aber klar: Ein 5 Zoll HD oder 4k Display an einem Phone ist absoluter Nonsens! Gut es gibt Tablets die etwas größer sind. Sicher hat das Telefon auch internen Speicher aber jeder weiß wie schnell 16 GB voll sein können und nicht jedes Gerät hat einen SD-Card Slot – demnach ist es sinnvoll wenn man ganze Filme oder Serien mobil dabei haben möchte diese nicht in voller HD Qualität zu speichern. Zur Probe schaut euch an eurem PC ein 320×240 Video an und haltet mal über das Bild euer Smartphone =0D man muss hier also einen Kompromiss finden.

Hier ist nun ein keines Tutorial, wie man mit einem Encoder (in dem Fall nehme ich gerne das SUPER oder XMediaRecode her <Freeware>) eine gute Qualität  bekommt. Es ist kein Tutorial wie man Filme rippt!!! Das ist nach wie vor illegal

Zunächst habe ich die Erfahrung gemacht, dass einige Sony Ericsson-Handys und auch andere ältere Handys nur bestimmte Bildgrößen abspielen können. Ein K850i kann Videos mit einer Auflösung von 320×240 problemlos abspielen. Ein W810i kann jedoch nur 176×144 abspielen. Bevor man also anfangt seine 200 Lieblings-Musikvideos zu encoden, testet bitte vorher, ob das Handy die Videogröße beherrscht. Es kann auch einfach an der falschen Einstellung für das Seitenverhältnis liegen. Bei Symbian oder Android sollte es diese Einschränkungen nicht geben jedoch habe ich auch lernen müssen, dass ein .MP4 File manchmal nicht läuft. Die besten Erfahrungen in Sachen Kompatibilität habe ich also mit dem .3GP Format machen können.

Zum Codec: alle Videos werden für Mobiles im MPEG4 encodiert. Nur unterscheiden sich leider die Codecs hin und wieder. Wenn man den SUPER nimmt, hat man den Vorteil, dass es einige Presets gibt. XMediaRecode ist etwas schneller aber man muss genau wissen was man einstellt. Am sichersten geht man, wenn man im .3GP (Sony Ericsson) encodiert. Es gibt im SUPER auch ein Preset für Nokia Phones. Man hat auch die Möglichkeit direkt ein mp4 zu erstellen, aber wird diese Dateiendung eben auch nicht von allen Phones gleichermaßen unterstützt. Daher empfiehlt sich 3gp. Als Codec wird dann MPEG4 eingestellt und als Audiocodec AAC LC.

Nun zur Video Größe (Size): wenn man getestet hat, ob das Handy die hohe Videogröße verkraftet, stellt man 320×240 (352×240 für 16×9) ein, sonst 176×144. Das Seitenverhältnis ist entweder 4:3 oder 16:9 je nach Ausgangsmaterial und die Framerate stellt man auf 25frames/s. Nun könnte man noch etwas experimentieren aber meine Empfehlung für die Bitrate sind 240kb/s bis 384kbs ( Standard bei Presetauswahl sind 144kb/s) bei der Optionen, sollte man Haken setzen bei Top Quality, HiQuality und 3gp V5.

Unter „Other Options“ stellt man am besten Deinterlace ein. Deinterlace ist deshalb wichtig, damit man bei schnellen Bewegungen keine Streifen sieht, sondern ordentliche ganze Bilder. (Quaderbildung bei Dunklen Abschnitten ist bei diesen kleinen Bitraten leider unausweichlich – das Podrennen bei Starwars wird also nie richtig Gut aussehen =0D )

Dies Sind die Einstellungen für den SUPER aber sie sind gleichzusetzen im XMediaRecode.

Der Sound ist eigentlich das einfachste. Da unser Video ja auf Größe optimiert sein soll reicht eine Samplefrequenz von 22khz aus. Natürlich will man Stereo und man kann hier zwischen 56kb/s bis 96kb/s variieren, je nachdem, wie wichtig einem die Soundqualität ist.

Mit diesen Einstellungen und Optionen ist es möglich einen Film von 2,18GB (HD 720p) auf 132MB zu komprimieren mit (relativ) TOP-Sound und Bildqualität. So passt da einiges an Unterhaltung auf eine 32 oder 64GB Card.

Hier nochmal Kurzfassung der Eckdaten:

352×240 4:3 25fps 384kbs HiQ 3gpv5 22Khz 64kbs

Kategorien