Schlagwort-Archive: Internet

Shizo van de Sunflower Drum and Bass Showcase on Youtube

Heute präsentiere ich Euch mein „Shizo van de Sunflower Drum and Bass Showcase“. Ich hatte ja schon länger vor mein VJing mal zu zeigen. Beides ist natürlich nicht ganz so toll zu meistern aber man sieht was man sehen muss.

Die Visuals habe ich hier einfach auf meinem TV ausgegeben – ich kann es natürlich auch beamen. Als Software verwende ich Resolume.

Für mein Drum and Bass DJ Set kam die AKAI Force zum Einsatz. ( Einige böse Zungen meinen ja dass es immer noch nicht damit gehen würde – DOCH GEHT!!! )

Tracks sind UTM Drum and Bass Tracks find it here: Amazon.de : utm, vol.

Howto MIUI 12.5 Global auf einem Mi9lite mit EU Branding

Howto MIUI 12.5 Global auf einem Mi9lite mit EU Branding | MIUI12.5Logo

Endlich ist es mir gelungen das MIUI12.5 auf mein Handy zu zaubern und eigentlich ist es auch nicht so schwer. Hintergrund: Seit gut einem halben Jahr liege ich Xiaomi auf diversen Kanälen in den Ohren, Sie sollen endlich das MIUI ROM für die EU Leute auf den selben Stand bringen wie das Global/China/Russian ROM.

Howto MIUI 12.5 Global auf einem Mi9lite mit EU Branding | c.mi .comocmiuidownloaddetaildevice1900374

Ich weis nicht warum das ignoriert wird. Scheinbar wurde das Telefon nur 2 mal in der EU verkauft und einer davon bin ich ^^ . Egal – jetzt hatte ich nochmal versucht die Entwickler zu bewegen, die EU ROM zu kompilieren. Stattdessen wurde mir geholfen, mein Phone auf die Global ROM zu switchen.

Im Grunde steht einem da niemand im Wege und Xiaomi bietet alle notwendigen Tools an – wichtig ist jedoch alles zu lesen was da steht… Ich hatte irgendwie an 3 Stellen Hänger und so kommt es, dass ich diesen Beitrag schreibe.

Zuerst benötigt man mit dem Smartphone eine Verbindung zum MI Konto oder man muss sich eins neu erstellen. Da ich ja viel weg getweakt habe und die MI Cloud ja meide, war hier ein Werksreset notwendig. Dann ein Login zum Mi Konto und Registrierung des Telefons in die Geräteübersicht.

Über die Seite https://en.miui.com/unlock/download_en.html bekommt man den Unlocker um den Bootloader zu öffnen und die ROM drüber zu flashen – hier könnte man ja auch ein Lineage OS einsetzen. HIER war aber mein erster Stolperstein: hold Volume down key and Power button to enter Fastboot mode.

Und ich warte bis sich nach dem Login in den Unlocker, dass das Telefon da anzeigt wird /0\ . Okay nachdem ich das dann gerafft hatte ging es los. Xioami gibt hier einen Flashing Guide bereit – Wichtig: Lesen!!!

https://c.mi.com/oc/miuidownload/detail?guide=1

Man bekommt so ein Flash Programm und die ROM im Bereich FASTBOOT UPDATE . Auch hier wichtig : Phone in den Fastbootmode bringen (siehe etwas weiteroben) … man benötigt die „.tgz“ als File … Entpacken und Ordnerpfad in den Flasher kopieren.. kurz ein Gebet an den Technikgott und „FLASH“!

Das Positive:

Nach dem Neustart ist das Phone quasi NEU und auch der Bootloader wieder geschlossen. Hier muss man nix weiter machen. Allerdings weis ich nicht wie das beim Linage OS aussieht, da man dort ja meistens den Bootloader auch durch TWRP ersetzt. Einrichtung klappt wie gewohnt. Auch das Aufräumen mit dem XiaomiADBFastbootTools klappt eimfrei und man kann nun auch den ungeliebten Mi Browser deinstallieren. Die Security Tools lasse ich dennoch drauf, da sie zu tief ins System gestrickt werden. Die Performance ist gut. Was ich sehr toll finde mit 12.5 hat nun jede App einen eigenen Soundchannel und so hört nicht ständig die Musik auf zu dudeln wenn eine Nachricht kommt.

Das Negative:

Irgendwie hab ich wohl wieder zuviel weg getweakt, die Themen lassen sich nicht mehr anwenden. Es kommt immer ein Fehler dass der Server nicht erreichbar ist.


EDIT: Nope es war nicht zuviel weg getweakt… es war vielmehr to much QuerUpdated by APKMirror. Ein „systemui-controls“, „com.xiaomi.misettings“ und das Launcher Update habe ich wieder zurückgesetzt und jetzt gehts!

Steinberg beendet VST2 Support

Vor einigen Tagen las ich, dass Steinberg nun für seine Produkte die VST2 Schnittstelle einstampft. Also Steinberg, mach was du willst aber iss schon schön blöd. Ich will dir auch aus Sicht eines Producers erklären warum.

Steinberg VST Logo
Steinberg VST Logo

Als Producer setzt man ggf auch Freeware ein die man selbst gut findet. Hier gibt es auch ziemlich Gutes und dies wird teils sogar noch NUR als 32Bit Plugin angeboten. Aus Gründen, die wir Producer teils nicht verstehen, werden von den Herstellern manchmal keine Anstalten gemacht, diese Plugins zu aktualisieren. Die Steinberg Mastering Edition zum Beispiel wurde ja auch nie wieder neu auf den Markt gebracht oder euer Synth DCota.

Jetzt weis ich nicht wie so ein Entwickler Hirn tickt. Ich als Producer möchte aber nach einem Update, dass trotzdem meine Projekte mitsamt ihrer Plugins und Instrumenten weiter funktionieren. Auch der alte Scheiß, den ich vielleicht vor 10 Jahren gemacht habe, der aber nun im Sync gebucht wird und ich das neu bearbeiten muss. Und genau hier arbeitet ihr auf einen Shitstorm hin.

Es spielt da auch keine Rolle, wenn Ihr Euer VST2 mittlerweile veraltet findet und lieber VST3 eingesetzt sehen wollt. Es gibt immer noch Entwickler die Plugins ONLY VST2 bauen und gerade so ne 64bit Version fertig bekommen. Es ist schade, dass Ihr davor die Augen verschließt!

Spass mit dem Windows Font Cache

Manchmal wird man kirre und es sind nicht mal die Programmierer der Software schuld, mit der man die Probleme hat.

Spass mit dem Windows Font Cache | LEVELSFehler

Man öffnet die Software und findet einen Fehler. Nun reporte ich den Fehler natürlich auch, weil ich ja nicht der einzige sein kann, der vielleicht diesen Fehler hat. Der Support gibt mir den Tipp, in den Windows 10 Einstellungen für die Schriften (Systemsteuerung\Alle Systemsteuerungselemente\Schriftarten) den Haken bei „Schriftarten auf der Grundlage der Spracheinstellungen ausblenden“ zu setzen. Das hilft nicht wirklich. Also siebe ich mal einige Schriften aus, die sehr speziell oder hornalt sind. Das hilft…. aber nur auf einem Rechner. Auf einem anderen Rechner wo gar keine Schriften weiter installiert sind das selbe Fehlerbild. Diesmal lässt es sich nicht fixen – die Anzeige des Fehlerbildes bleibt.

Jetzt entsinnt man sich, dass die Betriebssysteme ja diverse Caches anlegen. Hat Vorteile aber eben auch Nachteile, wie man sieht. Eine Hervorragende Dokumentation findet man wieder mal auf Deskmodder.de

Schriftarten Dienste vorab beenden
Zuerst ruft man die Dienste auf.

Dienste in die Suche der Taskleiste eingeben und starten
Oder Windows-Taste + R services.msc eingeben und starten
Windows Presentation Foundation-Schriftartencache (falls gestartet) per Doppelklick öffnen, beenden und deaktivieren
Windows-Dienst für Schriftartencache per Doppelklick öffnen, beenden und deaktivieren.
Das Fenster mit den Diensten kann offen bleiben.

Fontcache.dat Dateien löschen
Den Datei Explorer starten
Zum Pfad C:\Windows\ServiceProfiles\LocalService\AppData\Local\FontCache gehen.
Einige der Ordner verlangen Administrative Rechte. Die Meldung bestätigen und die Unterordner öffnen
Hier nun alle Dateien mit der Endung *.dat löschen. (Wenn Sie sich nicht löschen lassen Tool wie Unlocker nutzen *Anmerkung Autor)
Nun zu C:\Windows\System32 und dort die Datei FNTCACHE.DAT löschen
Ist dies getan, geht man wieder zu den Diensten und startet die vorab deaktivierten Dienste.

Schriftart Font Cache löschen Windows 10 Deskmodder Wiki

Also das ganze 2x gemacht und was soll ich sagen – FUNZT!!! ^^

YouCut und AudioLab Neuentdeckungen

Aus aktuellem Anlass will ich mal wieder über Neuentdeckungen von mir auf dem App Markt sprechen. Ich durfte mich nämlich am Wochenende wieder mal mit der Neueinrichtung meines Handys beschäftigen 🙈 . (Sagt man eigentlich noch Handy im Smartphone Zeitalter 🤔 ?)

Über AudioLab bin ich gestolpert weil ich endlich eine leistungsfähige Audio-Schnippel-App brauchte. Da gibt es Viele und auch Kostenlose (Wobei das Kostenlos ja mit Werbung zusammen hängt). Die meisten mitgelieferten auf einem Android Phone können meist nicht mehr als Memo Funktion. Bearbeiten von Audiodaten ist meist nicht möglich!

Hier kommt AudioLab vom Indischen Anbieter HitroLab ins Spiel.

Logo AudioLab

THE ONLY AUDIO EDITOR APP YOU WILL EVER NEED – AudioLab

AudioLab is the Most Advanced, Modern, Fast Audio Editor, Ringtone Maker which has all features you would ever want. Features like Audio Trimming ( cut / crop / copy / paste / add silence / fade / undo / redo ), Audio Mixing ( Mix Four Audio, Change Speed & Pitch, have all DJ effect options and Filters ), detailed Tag EditingAudio MergingAudio RecorderAudio ConverterMusic playerVoice Editor and many more features… with Instant Preview to monitor every step of your modification make AudioLab different from other

Die zweite Neuentdeckung ist auch nicht so Neu: Gefrustet von meiner Videobearbeitungslösung Cyberlink PowerDirector-Videobearbeitung bin ich nun auf der Suche nach Alternativen gewesen. CPD hatte ich mal als PRO Version gekauft aber mittlerweile nervt es nur noch wenn man für ein Addon oder Abo nun gemolken werden soll. Die App funktioniert zwar aber vieles, was die App so anbietet kann man trotzdem nicht nutzen ohne ein Abo.

Hier kommt YouCut von InShot Inc. und die App ist nicht nur für Youtube toll.

YouCut und AudioLab Neuentdeckungen | Youcut Logo

Die App hat mich keine 30 min im Demo Modus überzeugt und da geb ich gerne Geld aus (Black Friday Modus)

YouCut – Video Editor for YouTube

YouCut ist der beste Video-Editor speziell für Youtube und andere Social Media Apps.

Schneiden, Trimmen, Musik, Teilen … Kleinere Größe, gleiche Qualität für ein Produkt?

Dann gab es natürlich wieder Auslese im Markt. Pixlr-o-matic ist nun komplett ohne interne Store Anbindung. D.h. man kann nur noch die Default-Filter und Rahmen nutzen – was aber auch noch genug kreativen Spielraum gibt. Zumindest läuft die App noch im Gegensatz zu Photoshop Touch. Bei Pixlr setzt man nun auch eher auf Abo. Schade!

Tja ansonsten sind meine bisherigen App Empfehlungen nach Jahren noch aktuell.

Signal – Sicherer Messenger – Apps bei Google Play

Minuum Keyboard + Smart Emoji – Apps bei Google Play

Via Browser – Schnell und klein – Apps bei Google Play

Hermit — Lite Apps Browser – Apps bei Google Play

TouchRetouch – Apps bei Google Play

Fragment – Apps bei Google Play

Snapseed – Apps bei Google Play

CompuDMS Mobile – Dokumentenverwaltung To Go – Apps bei Google Play

ONLYOFFICE Documents – Apps bei Google Play

Feeder | F-Droid – Free and Open Source Android App Repository

OsmAnd~ | F-Droid – Free and Open Source Android App Repository

KeePassDX | F-Droid – Free and Open Source Android App Repository

Simple Mobile Tools Für Android | Shizoworld

TV-Browser vP – TV-Programm/Radio-Programm – Apps bei Google Play

VLC | F-Droid – Free and Open Source Android App Repository

Easy Chords Studio + – Apps bei Google Play

NodeBeat – Android-Apps auf Google Play

Soundpaint Engine Sample Instrument

Man testet ja gerne auch mal neue Sachen, obwohl man schon GENUG hat. Einiges ist dann aber doch Interessant genug um sich damit zu beschäftigen.

Soundpaint Engine Sample Instrument | Soundpaint

Vor einiger Zeit hatte ich einen Beitrag über „SOUNDPAINT“ gelesen und es wurde fast als Native Instruments KONTAKT Killer bezeichnet ^^

Soundpaint™ is a free music instrument technology that offers you the ability to play completely realistic music instruments.

Soundpaint™ also comes with a free Vintage Steinway Grand Piano, so you can feel the touch of real-time rendered piano.

The Soundpaint™ Engine renders all instruments, dynamically in real-time. Resulting in a truly realistic feel, playability and behavior compared to conventional sample technologies.

Soundpaint™ is also backed by the most extensively deeep-sampled instrument catalogue in the world by Academy, TEC, and Emmy Award Winning Producers.

Try It Free – Soundpaint

Soundpaint lebt derzeit vom Verkauf von Packs. Diese klingen sehr gut und geben viel Raum für Kreative Gestaltung und Umformung. Was derzeit aber nicht geht, ist eigene Samples in die Engine zu importieren um eigene Presets oder Packs zu erstellen. Da hört es mit der Freiheit schnell auf. Doch mir wurde auf Anfrage versichert, dass man daran arbeitet:

We currently do not have User Sample Import available for the Soundpaint engine, but that is coming Q1 of 2022. Although it in not currently available, it will be soon 🙂

Soundpaint Support

Interessant ist es für mich dennoch, weil die Preisgestaltung sehr günstig und das Klangpotential top ist. NI Kontakt kostet immerhin als Vollversion 400€!

Informationen über die Technik von Soundpaint könnt ihr hier nachlesen!