Die Energiewende ist da und endlich kann ich meinen Wunsch umsetzen und mir ein Solar Balkonkraftwerk leisten. Die Förderung und Betriebsbedingungen werden jetzt nochmal kundenfreundlicher gemacht. Ein Grund mehr jetzt selbstständig in so eine Anlage zu investieren. Sollen sich andere ruhig auf die Straße kleben und jammern – ich tue lieber Aktiv etwas.

Etwas Recherche ist allerdings notwendig, damit man nicht von Werbeversprechen geblendet etwas überteuertes für einen viel zu hohen Preis kauft. Ich habe mich für eine solide Anlage mit 2x 400 Watt Glaspaneele von EPP Solar und einen 800 Watt Hoymiles Wechselrichter entschieden.

Warum Glas Paneele: sie sind stabil und Glas bildet keine Hotspots oder Blasen gegenüber den flexiblen Panels. Hier gibt es aber auch Unterschiede, derzeit sind Black Panels mit etwas höheren Wirkungsgrad eine gute Wahl (gegenüber den blauen) und inzwischen gibt es auch beidseitig produzierende Panels (bifazial). Für meinen Balkon wäre das nochmal ne Nummer besser gewesen weil mein Edelstahl/Aluminium Geländer gut rückstrahlt. Einzig 2 Balkon Halterungen und 2x Verlängerung von den Panels zum Wechselrichter musste ich kaufen und eine Steckdosenhaube damit das Stecker fertige System noch besser vor Regen geschützt ist.

Die Montage war jetzt kein Problem. Umgang mit Schraubenschlüsseln und Ratsche sollte für jeden halbwegs machbar sein. Nur bei der Größe der Panels hatte ich mich etwas überschätzt und hier waren nochmal 2 Hände mehr notwendig beim anbringen am Geländer. Der Anschluss der Kabel an Wechselrichter und Wandsteckdose ist kinderleicht und Idiotensicher.

Die Größe der Paneele und des Wechselrichters hängt auch vom Platz am Balkon ab. Ich habe sehr gute Ausrichtung mit 156Grad Süd (Südost). Das einrichten mit der Hoymiles App war ein kleines Abenteuer denn es gibt 2 Apps. Eine ist für den End User der vom Installateur ein Userkonto eingerichtet bekommt. Eine App ist direkt für Heimwerker die technisch versiert sind. Die Angaben zur Einrichtung sind leicht verständlich und man muss ein paar Seriennummern eingeben von der DTU und dem Wechselrichter wer es ganz genau haben will auch von den Panels jeweils. Und schon geht’s los!

Die Übersicht zeigt die Leistung und den Ertrag. Die DTU sollte man auf jeden Fall mit einem Passwort sichern! Und wie man sieht: Selbst mit guter Ausrichtung und Tagen mit guter Sonne komme ich nicht an die maximale Leistung von 800Watt, was aber für mich kein Beinbruch ist. Ich decke mit 300 Watt schon meinen Bedarf ab!


Kurz noch zum Obligatorischen Anmelden der Anlage: Hier habe ich mich beim Energieversorger kundig gemacht. Steckerfertige Solarstromanlagen | SachsenNetze (sachsen-netze.de)

Zuerst eine Anmeldung beim Marktstammdatenregister .

Dann die Anmeldung an Sachsen Netze mit dem Formular .

Beides benötigt die Zählernummer über die dann entsprechend abgerechnet wird. Bei meiner Steckerfertigen Anlage über Schuko Stecker und Balkon Steckdose habe ich einen Versuch gewagt einen Elektriker zur Beschauung zu animieren aber bisher kam keine Rückmeldung vom „Funkemariechen“. Es geht auch Ohne diese „Wieland“ Steckdosen! Wenn eine Schuko Dose vorhanden ist sollte man nur für ausreichend Wetterschutz sorgen damit es nicht Wasser reinhaut und es dadurch zu Kurzschluss oder schlimmeren kommt.



Daniel_Blum

Deejay & Producer | House, Electro, IDM, Dubstep, Drum and Bass, Chillout, AmbientMediengestalter Bild und Ton (FH) | IT Support